100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Allianz
12.05.2021 Thorsten Küfner

Dividendenperle Allianz: Gewinn klettert um 45 Prozent!

-%
Allianz

Geringere Schäden und gute Geschäfte in allen Bereichen haben dem Versicherer Allianz in den ersten Monaten des Jahres einen überraschend kräftigen Gewinnsprung beschert. Das operative Ergebnis legte im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 45 Prozent auf gut 3,3 Milliarden Euro zu, wie der DAX-Konzern am Mittwoch in München mitteilte.

Der auf die Aktionäre entfallende Überschuss sprang dank geringerer Wertminderungen sogar um 83 Prozent auf knapp 2,6 Milliarden Euro nach oben. Analysten hatten deutlich geringere Steigerungen erwartet. Vorstandschef Oliver Bäte zeigte sich zuversichtlich, im laufenden Jahr wie geplant ein operatives Ergebnis zwischen 11 und 13 Milliarden Euro zu erreichen. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Allianz (WKN: 840400)

Die Zahlen zum ersten Quartal haben es wieder einmal bestätigt: Es läuft derzeit einfach rund bei der Allianz. DER AKTIONÄR rät daher weiterhin zum Kauf der Dividendenperle (aktuelle Rendite: 4,5 Prozent). Der Stoppkurs sollte bei 175,00 Euro belassen werden.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Allianz.

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9