27.01.2020 Thomas Bergmann

Trading-Tipp: Air France-KLM mit erheblichen technischen Problemen

-%
Air France-KLM
Trendthema

Die Ausweitung des Coronavirus in China wirkt sich erheblich auf die Aktienkurse der Fluggesellschaften aus. Die Deutsche Lufthansa ist am Vormittag der Top-Verlierer im DAX, ähnlich stark verliert Air France-KLM an Wert. Die Aktie der Franzosen kämpft schon lange mit technischen Schwierigkeiten und droht weiter abzustürzen.

Neben der Deutschen Lufthansa ist Air France-KLM die europäische Airline mit dem höchsten Exposure in China, schreibt heute die Schweizer Bank UBS. Auf den chinesischen Markt entfallen rund sieben Prozent der Kapazitäten, während es bei IAG gerade einmal die Hälfte ist, so die Analysten.

Die Angst vor einer Epidemie lässt die Anleger Abstand von Fluglinien nehmen, weil in den nächsten Wochen ein deutlich geringeres Passagieraufkommen in China befürchtet wird.

Air France-KLM (WKN: 855111)

Die Aktie von Air France-KLM schaut seit Wochen technisch nicht gut aus. Das Bild hat sich heute noch einmal verschlechtert, weshalb trading-orientierte Anleger auf einen Faktor-Short zurückgreifen könnten. Mehr dazu im Video.