28.07.2014 Marion Schlegel

DAX-Check: Gespanntes Warten vor wichtigen Terminen

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt hat seine Auftaktgewinne am Montagvormittag nicht halten können. Der DAX rutschte nach einem freundlichen Start zwischenzeitlich ins Minus. Um die Mittagszeit pendelte er wieder um den Freitagsschlusskurs. Größere Impulse gibt es derzeit nicht. Diese könnte sich aber spätestens zur Wochenmitte ändern, wenn die US-Notenbank tagt. Am Freitag steht zudem der US-Arbeitsmarktbericht im Fokus. Daneben kommt in Deutschland die Berichtssaison in Schwung.


Marktbestimmend
Etwas Unterstützung für die Börsen kommt am Morgen aus Asien. Vor allem chinesische Aktien stehen in der Gunst der Anleger weiter hoch. Die Krisenherde Gaza und Ukraine bleiben dagegen laut IG-Stratege Stan Shamu weiter ein großer Sorgenfaktor - letzterer auch mit möglichen weiteren Sanktionen gegen Russland. Evan Lucas, ebenfalls Marktanalyst bei IG, verwies zudem nach einer negativen Studie von Goldman Sachs auf die immer skeptischere Sicht der Investmentbanken auf den Markt.


(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4