Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
07.05.2020 Dr. Dennis Riedl

Bitcoin: Eine interessante "Gesamtsituation"

-%
Bitcoin

Im berühmten Film „Der Schuh des Manitu“ zeigte sich Ranger mit der „Gesamtsituation unzufrieden“. Die aktuelle Situation bei der mit Abstand größten Krypto-Währung hingegen dürfte ihre Anteilseigner derzeit mehr zufriedenstellen. Am ehesten aber ist die gegenwärtige Konstellation durch den in greifbare Nähe gerückten, langen Abwärtstrend und das anstehende Halving als „interessant“ einzustufen.

100 Prozent seit dem Tief

Seit dem brutalen Kurssturz im März hat sich die Kryptowährung vom Tief aus wieder im Wert verdoppelt. Nun rückt gar der vom Allzeithoch Ende 2017 ausgehende, langfristige Abwärtstrend in Sicht. Aktuell verläuft er bei der runden, und damit psychologisch relevanten, Marke von 10.000 US-Dollar. Ein Ausbruch aus diesem großen Bild hätte sicherlich Signalwirkung. Aus technischer Sicht gilt bis dahin allerdings bekanntlich: „Ein Widerstand ist ein Widerstand, ist ein Widerstand,…“.

Countdown: Halving am 12. Mai

Zusätzliche Brisanz bringt die anstehende Angebotsverknappung durch das Halving am 12. Mai (Details zum Thema Halving lesen Sie hier). Das alles macht die Gemengelage beim Bitcoin so interessant wie schon lange nicht mehr. Aus technischer Sicht sind andere Kryptowährungen wie Tezos oder HedgeTrade zwar schon deutlich weiter (Aufwärtstrends mit in Sichtweite rückenden Allzeithochs). Ein Befreiungsschlag beim Branchenprimus dürfte aber dennoch Signalwirkung für den gesamten Markt ausüben.

Über die stärksten Kryptowährungen informiert 14-tägig der Bitcoin Report.

Hinweise auf Interessenskonflikte

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der HerausgeberinBörsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Der Autor Dr. Dennis Riedl ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $
Bitcoin Gr. - €

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8