Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
13.01.2021 Andreas Deutsch

Sea wie ein Schnellboot – Wahnsinns-Performance geht weiter

-%
Sea

Treue AKTIONÄR-Leser wissen: Sea ist der Gewinner der 1-Dollar-Wette von fünf Redakteuren Ende 2019. Der Titel erreichte das Ziel von 100 Prozent am schnellsten. Performance bis heute: 450 Prozent. Am Mittwoch klettert Sea auf ein neues Allzeithoch. Das Momentum ist stark, weil die Aussichten top sind.

Corona treibt die E-Commerce-Umsätze auch in Südostasien kräftig an. Laut einer Studie von Google, Temasek und Bain & Company werden die Erlöse in der Region von 2020 bis 2025 auf 300 Milliarden Dollar zulegen und sich damit verdreifachen.

Nach einer Analyse von Bloomberg wird Sea mit seiner E-Commerce-Einheit Shopee einer der Vorreiter bleiben. Die Erlöse von Sea schätzen die Experten bis 2023 auf 6,3 Milliarden Dollar. Im Vergleich mit 2019 entspräche das einer Versechsfachung.

Auch für die Gaming-Sparte ist Bloomberg optimistisch. Hier sollen sich die Umsätze bis 2024 auf 3,4 Milliarden Dollar im Vergleich mit 2019 mehr als verdoppeln. Durch den Fokus auf selbstentwickelte Spiele könnte die EBITDA-Marge bei Gaming von aktuell 64 Prozent auf über 70 Prozent steigen.

Sea (WKN: A2H5LX)

Sea ist ein Top-Unternehmen mit starken Wachstumsraten. Allerdings ist die Bewertung (2021er-KUV: 15) mittlerweile abenteuerlich. Wer investiert ist, kann über Teilgewinnmitnahmen nachdenken und die restliche Position mit einem Stopp bei 145 Euro absichern.