Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
20.08.2020 Andreas Deutsch

Global Fashion Group: Crash!

-%
GLOBAL FASHION GR...

Der Online-Modehändler Global Fashion Group (GFG) ist nach einem guten zweiten Quartal wieder optimistischer für das laufende Geschäftsjahr. Der Nettowarenwert dürfte 2020 währungsbereinigt um 20 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro steigen, gab die auf Schwellenländer ausgerichtete Beteiligung von Rocket Internet am Donnerstag bekannt.

Beim Umsatz geht GFG von 1,3 Milliarden Euro und damit von Erlösen in etwa auf Vorjahresniveau aus. Operativ will der Online-Modehändler auf bereinigter Basis die Gewinnzone erreichen. GFG hatte nach dem Aufflammen der Corona-Krise Ende März seine Prognose zurückgezogen und war von einem sinkenden Umsatz und operativem Ergebnis ausgegangen.

GFG profitierte im zweiten Quartal von einer starken Nachfrage im Zuge der Corona-Pandemie, die das öffentliche Leben stark eingeschränkt hatte. Mit 2,5 Millionen neuen Kunden erreichte das Unternehmen einen Rekord.

Der Umsatz sank jedoch wegen negativer Währungseffekte um 1,8 Prozent auf rund 336 Millionen Euro. Währungsbereinigt erzielte das Unternehmen ein Plus von 11,3 Prozent.

Das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) stieg auf 9,5 Millionen Euro. Damit schrieb GFG zum zweiten Mal nach dem vierten Quartal des vergangenen Jahres operativ schwarze Zahlen.

Im Vorjahresquartal war ein Verlust von 3,2 Millionen Euro angefallen. Unter dem Strich reduzierte der Online-Modehändler seinen Verlust von 26,7 Millionen auf 8,6 Millionen Euro.

GLOBAL FASHION GR... (WKN: A2PLUG)

Der Markt hatte von Global Fashion Group mehr erwartet, folglich crasht die Aktie am Donnerstag und fällt unter den Stoppkurs des AKTIONÄR. Es bleibt ein Gewinn von 25 Prozent in vier Wochen. 

(Mit Material von dpa-AFX)