8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
05.08.2020 Pierre Kiren

Apple: Das raten jetzt die Analysten

-%
Apple

Die Stimmung bei Anlegern und Analysten bleibt auch eine Woche nach Bekanntgabe der Apple-Zahlen positiv. Die Apple-Aktie bleibt auf dem Kurszettel vieler Analysten ein Top-Pick, nachdem der Konzern mit seinen Ergebnissen zum abgelaufenen Quartal die Markterwartungen übertroffen hatte. Aus diesem Grund passen Research-Institute ihre Kursziele an.

Das aktuell optimistischste Kursziel kommt von der US-Großbank Wells Fargo. Die Experten erhöhten ihr Kursziel von 450 auf 485 Dollar. Die Einstufung für die Apple-Aktie belassen die Analysten auf „Overweight“.

Das Analysehaus RBC hat das Kursziel für Apple von 390 auf 445 Dollar angehoben und die Einstufung auf „Outperform" belassen. Die diesjährige iPhone-Produktpalette übertreffe weiter die Erwartungen. Die Branchenkenner berücksichtigten die besser als erwarteten Ergebnisse nun in ihren Schätzungen. Die Kurszielanhebung liege aber auch an einem höheren Bewertungsmultiplikator und einem nach vorn verschobenen Bewertungszeitraum.

Etwas nüchterner bewertet das Analysehaus Independent Research die aktuelle Situation. Das Institut hat das Kursziel von 390 auf 440 Dollar nach oben korrigiert. Die Einstufung belässt das Institut jedoch auf „Halten“. Zwar hat Apple sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig besser abgeschnitten als erwartet. Dennoch hat Apple keinen Ausblick für das laufende Quartal gegeben. Bislang steht nur fest, dass die neuen iPhone 12-Modelle „einige Wochen später“ als ursprünglich geplant vorgestellt werden, so die Analysten.

Apple (WKN: 865985)

Apple hat mit seinen Zahlen zum abgelaufenen Quartal bewiesen, dass die Krise das operative Geschäft eher fördert als belastet. In allen Produktkategorien legte der Umsatz signifikant zu. Eine Trendumkehr ist nicht in Sicht. Für den AKTIONÄR bleibt die Aktie ein Basisinvestment.



(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.


Der Autor Pierre Kiren hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.



Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6