07.04.2020 Florian Söllner

"Zweite Welle startet": Wasserstoff-Hot-Stock PowerCell mit dickem Kaufsignal

-%
PowerCell

Corona kann die Idee Wasserstoff nicht stoppen. Mitten in der Krise bekräftigte etwa jüngst BMW, 2022 eine Kleinserie mit einem wasserstoff-brennstoffzellen-elektrischen Antrieb vorzustellen. Es wird ein Performance-Kracher: Die zweite Generation des BMW Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebs (Bild) soll 275 kW stark sein. Klaus Fröhlich, Entwicklungsvorstand: „Der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb kann langfristig eine vierte Säule in unserem Antriebsportfolio werden.“ Es braucht etwas Geduld: Doch „ab der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts“ geht ein Wasserstoff-BMW in der Breite auf Kundenfang.

Schneller trudeln Aufträge für Powercell derzeit aus dem Bereich Marine herein. Grund genug, eine starke Rallye des Hot-Stocks auszulösen. Die in den letzten Wochen mehrfach im Depot 2030 nachgekaufte Powercell knackt heute mit einem Plus von sieben Prozent die 20-Euro-Marke. Wie es nun mit der "zweiten Welle" der Aktie weitergeht, wird im neuen AKTIONÄR TV thematisiert:

Nach Powercell nutzt das Depot 2030 des AKTIONÄR Hot Stock Report die Gunst der Stunde und kauft einen weiteren Wasserstoff-Titel ins Depot. Wer die große Erholung mittraden will, kann sich hier für das Depot 2030 freischalten.

Start Depot 2030