Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
19.10.2021 Andreas Deutsch

Zalando dreht wieder auf – Wende oder Strohfeuer?

-%
Zalando

Nach dem rasanten Absturz in den vergangenen Wochen greifen die Schnäppchenjäger bei Zalando zu. Die Aktie gewinnt auch am Dienstag und nähert sich nun der bedeutenden Marke im Bereich 80 Euro. Gelingt das Break, sind schnell merklich höhere Kurse drin. Trotzdem könnten die Anleger noch Geduld benötigen.

Es dauert nämlich noch bis zum 3. November, bis Zalando die Bilanz zum dritten Quartal präsentiert. Die von Bloomberg befragten Analysten erwarten beim Umsatz ein Plus von 22 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Das EBITDA sehen sie bei 93 Millionen Euro, was einen Rückgang im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 45 Prozent bedeutet.

Der Vergleich hinkt allerdings, denn im dritten Quartal 2020 war das EBITDA wegen der explodierten Nachfrage während der Pandemie um 222 Prozent gewachsen.

Nun kämpft der Onlinehandel wieder verstärkt mit der Offline-Konkurrenz. Im Juli belief sich das Online-Wachstum im Vergleich zum Juli 2020 nur noch auf elf Prozent. Im März waren es noch 70 Prozent gewesen.

In Frankreich und Großbritannien wurde online im Juli sogar weniger mit Kleidung umgesetzt als im Juli 2020.

Zalando (WKN: ZAL111)

Ein durchwachsenes drittes Quartal dürfte im Zalando-Aktienkurs eingepreist sein. Fällt der Ausblick auf das Weihnachtsquartal positiv aus, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Aktie schnell deutlich Boden gutmacht. Kurzfristig wäre dann Luft bis in den Bereich 90 Euro. Trader legen sich auf die Lauer.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Zalando - €