23.02.2016 Jochen Kauper

Wirecard: Newsflow bleibt positiv, wohin steuert die Aktie?

-%
DAX
Trendthema

Wirecard kauft weiter zu. Für den brasilianischen Zahlungsdienstleister Moip Pagamentos zahlt Wirecard erfolgsabhängig bis zu 37 Millionen Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen mitteilte.  Moip habe in den vergangenen Jahren mit inzwischen mehr als 150 Mitarbeitern eine führende Zahlungsplattform für kleine und mittlere Händler mit Schwerpunkt auf den Direktvertrieb entwickelt, hieß es.
Aus dem Zukauf erwartet sich Wirecard im laufenden Jahr ein zusätzliches Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 2,2 Millionen Euro, einmalige Integrationskosten sollen eine halbe Million Euro betragen.

Vorstand kauft weiter zu

Bereits in der Vergangenheit hat Wirecard kleinere Zukäufe in Schwellenländern getätigt. Hinzu kommt, dass Wirecard-Vorstand Markus Braun immer weiter eigene Aktien aufkauft. Am 18. Februar hat der Manager erneut 45.000 Wirecard-Papiere eingesammelt. Wert: 1,95 Millionen Euro. Bereits wenige Tage zuvor hat  Braun habe über seine Beteiligungsholding 55.000 Stück zu einem Kurs von 41,05 Euro geordert. Eine Woche zuvor hat der Unternehmenslenker 70.000 Stück zu 39,55 Euro eingesammelt.

Spannende Ausgangslage

Niemand sollte das Unternehmen besser kennen als Vorstand Markus Braun selbst. Wirecard ist und bleibt in einem spannenden, wachstumsstarken Markt tätig, die Aktie ist ein Kauf! Anschlusskaufe bei überwinden des Hochs bei 48,88 Euro sollten sich auszahlen.