DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Wirecard
21.02.2020 Nikolas Kessler

Wirecard: CEO Braun hat es wieder getan

-%
Wirecard

Die letzten Tage waren bei Wirecard vergleichsweise ruhig – sowohl news-seitig, als auch mit Blick auf den Aktienkurs. Vor dem Wochenende hat sich nun aber Vorstandschef Markus Braun mit einem kämpferischen Tweet zu Wort gemeldet.

Bei Twitter konstatiert der CEO seinem Unternehmen am Freitagnachmittag „große Fortschritte“ bei der Umsetzung der Wachstumspläne. „Wir haben die richtig Strategie. Nichts wird uns davon ablenken“, so Braun in seinem Tweet.

Für den Wirecard-Chef und –Großaktionär gehört die Kommunikation über den Kurznachrichtendienst offenbar zur Transparenzoffensive, die sich der Zahlungsabwickler nach Zweifeln an der Bilanzierung und Kritik an der Außendarstellung verordnet hatte.

In den vergangenen Monaten hatte Braun immer wieder mehr oder weniger konkret über die (Geschäfts-) Entwicklung bei Wirecard getwittert. Zuletzt hat er den Termin für die vorläufigen Zahlen dort bekanntgegeben (DER AKTIONÄR berichtete).

Wirecard (WKN: 747206)

Am Markt kommt Brauns Tweet am Freitagnachmittag gut an: Die Wirecard-Aktie kann ihr Kursplus auf rund ein Prozent ausbauen und gehört mit dieser Performance zu den größten Gewinnern im DAX. Damit kann sie die Verluste nach den vorläufigen Zahlen vor einer Woche und anfängliche Unklarheiten über einen verschobenen Gerichtstermin teilweise ausgleichen.

Eine ausführliche Einschätzung des AKTIONÄR zur Wirecard-Aktie finden Sie hier beziehungsweise in der aktuellen AKTIONÄR-Ausgabe (09/2020).

Hier geht's zum E-Paper

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Wirecard - €

Buchtipp: Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Warren Buffetts Credo lautet: „Kaufe wundervolle Unternehmen zu vernünftigen Preisen!“ Mit dieser Strategie wurde er einer der reichsten Männer der Welt. Doch es geht noch besser: Mit „Kaufe vernünftige Unternehmen zu wundervollen Preisen“ hätten Anleger mehr Geld verdient als Warren Buffett. Den Investment-Ansatz dahinter erklärt Tobias E. Carlisle in seinem Buch. Wie schwimme ich erfolgreich gegen den Strom der herrschenden Meinung? Wie finde ich die Unternehmen, die nicht aus guten Gründen billig sind, sondern unterbewertet? Carlisle gibt Antworten auf diese Fragen und legt damit das Fundament für eine erfolgreiche Anlegerkarriere seiner Leser.
Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Autoren: Carlisle, Tobias E.
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 13.02.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-664-6