Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
15.07.2015 Jochen Kauper

Wirecard-Aktie: Short-Attacke vor dem Ende - jetzt auf den Rebound setzen

-%
DAX
Trendthema

Die Aktien von Wirecard standen in den letzten Wochen nicht nur aufgrund der schwachen Marktverfassung deutlich unter Druck. Markgerüchten zu Folge attackierten Leerverkäufer die Papiere von Wirecard. Der Hedgefonds Canada Pension Plan hat seit Ende April die Shortposition immer weiter ausgebaut, die derzeit knapp zwei Prozent beträgt. Hinzu kamen mehrere Abstufungen durch die Credit Suisse. Zumindest hat Analyst Charles Brennan am Dienstag das Kursziel für die Wirecard-Aktie erstmals von 27 auf 30 Euro angehoben.

Aufgrund Investitionen im Zusammenhang mit Akquisitionen habe sich der Experte von seinen letzten Gewinn- und Verlustprognosen getrennt und diese nach oben angepasst.

Kaufen 

Es bleibt dabei: Wirecard wird vom Trend hin zu bargeldlosem Zahlen profitieren. Hinzu kommt die Tatsache, dass auch bezahlen via Handy in Zukunft in den Vordergrund rücken wird. Anleger sollten Wirecard-Vorstand Markus Braun folgen, der zuletzt eigene Aktien eingesammelt hat. Knackt die Aktie den Abwärtstrend bei knapp 38 Euro, hellt sich das Chartbild deutlich auf. 


Erfolg an der Börse als Contrarian!

Autor: Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig. In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0