07.01.2016 Jochen Kauper

Wirecard-Aktie: Rücksetzer zum Kauf nutzen?

-%
Wirecard
Trendthema

Nachdem Wirecard am Mittwoch von Morgan Stanley hochgestuft wurde, kletterte das Papier in die Nähe des bisherigen Allzeithochs bei 48,95 Euro. Im Anschluss konnte sich das Papier den schwachen Gesamtmarkt allerdings nicht entziehen. Morgan Stanley hält ein Kursziel von 55,00 Euro für möglich. Der Markt unterschätze das langfristige strukturelle Wachstum des Zahlungsabwicklers, so Analyst Andrew Humphrey. Wirecard habe dafür das richtige Geschäftsmodell. Neben vielen Analysten sieht DER AKTIONÄR Wirecard ebenfalls gut im Rennen. Der Zahlungsabwickler rechnet im kommenden Jahr mit einer deutlichen Gewinnsteigerung.

Kauflimits

Aus charttechnischer Sicht ist beim Aktionär-Musterdepotwert noch nicht viel passiert. Wer noch nicht investiert ist, kann ein erstes Kauflimit bei 41,80 Euro in den Markt legen. Ein zweites wird bei 39,50 Euro platziert.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4