Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
08.06.2020 Michel Doepke

Wasserstoffperle Nel: Erst Nikola, jetzt Südkorea – nächster Auftrag!

-%
Nel

Der Wasserstoff-Pure-Player Nel hat vor Kurzem mit einem Auftrag aus dem Hause Nikola im Gegenwert von 30 Millionen Dollar für Furore gesorgt. Doch nicht nur die Kooperation mit dem US-Start-up scheint zu fruchten. Auch in Südkorea kommen die Norweger erneut in den Genuss eines Auftrags für Wasserstoff-Stationen.

Wie Nel zum Start in die neue Handelswoche bekanntgab, hat Hydrogen Energy Network (HyNet) drei weitere Wasserstoff-Tankstellen in Auftrag gegeben. Gegenwert: etwa vier Millionen Euro. HyNet hat sich auf die Fahnen geschrieben, bis 2022 100 Wasserstoff-Stationen in Südkorea zu errichten. Insgesamt wollen die Koreaner ein Tankstellennetz von mehr als 300 Stationen bis 2022 aufbauen.

In der vergangenen Woche wurde bereits die erste Nel-Wasserstoff-Tankstelle in Südkorea eröffnet. Weitere werden folgen. Das asiatische Land ist für Nel ein wichtiger Markt. Schließlich hat der einheimische Autobauer Hyundai große Wasserstoff-Ambitionen. Eine flächendeckende und funktionierende Infrastruktur gilt als Schlüssel für den nachhaltigen Durchbruch der Technologie.

Nel (WKN: A0B733)

Im Zuge des Nikola-Börsengangs und des Auftrags vom US-Unternehmen ist die Nel-Aktie in eine Fahnenstange hineingelaufen. Trotz der neuen Order aus Südkorea notiert der Wert an der Heimatbörse in Oslo knapp drei Prozent im Minus. Gewinne laufen lassen, Neueinsteiger warten einen klaren Rücksetzer ab.

Verpassen Sie nicht die neuesten Tipps von Michel Doepke!
Melden Sie sich noch heute kostenlos an und Sie erhalten in Kürze weitere Investment-Ideen mit Vervielfachungspotenzial in den Zukunftsmärkten Wasserstoff, Biotech & Co.