Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Getty Images
15.02.2022 Emil Jusifov

Walt Disney: Nun kann das Metaverse kommen

-%
Walt Disney

Das Metaverse ist derzeit in aller Munde. Neben dem Pionier Meta Platforms haben mittlerweile eine Reihe weiterer Unternehmen ihren Anspruch auf die neue digitale Welt angemeldet. Darunter befinden sich solche Tech-Riesen wie Microsoft, Nvidia, Apple oder auch kleinere Player wie Vuzix oder Roblox. Nun schließt sich auch der größte Unterhaltungskonzern der Welt Walt Disney dieser elitären Reihe an.

Laut dem Nachrichtenportal CNBC sagte CEO Bob Chapek heute gegenüber Mitarbeitern, dass er Mike White zum neuen Senior Vice President für den neu geschaffenen Bereich "Next Generation Storytelling” ernennt. Chapek nannte zwar keine weiteren Details zu den Metaverse-Plänen, sagte aber, dass Whites Aufgabe darin bestehen wird, "physische und digitale Welten" für das Entertainment von Walt Disney zu verbinden.

"Heute haben wir die Möglichkeit, diese Universen zu verbinden und ein völlig neues Paradigma dafür zu schaffen, wie das Publikum unsere Geschichten erlebt und sich mit ihnen beschäftigt“, so Chapek.

„Meine Vision ist, dass Disney+ die Plattform für das Metaverse wird“, sagte Chapek in einem früheren Interview gegenüber CNBC. Das Metaverse verstehe er als eine Art 3D-Leinwand, in der man verschiedene Formate wie Bücher, Filme und Themenparks zusammenführen könnte.

Walt Disney (WKN: 855686)

Das Metaverse würde ganz gut zum Unterhaltungsimperium von Walt Disney passen. Denkbar sind beispielsweise virtuelle Themenparks und Streaming-Dienste innerhalb des Metaverse. In jedem Fall dürfte die Metaverse-Initiative für neue Kursfantasie beim Micky-Mouse-Konzern sorgen. DER AKTIONÄR bleibt bullish für die Aktie.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Walt Disney - €