AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
21.02.2020 Pierre Kiren

Walmart: Erwartungen verfehlt – darum steigt die Aktie trotzdem

-%
Walmart
Trendthema

Walmart hat diese Woche Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgelegt. Diese blieben hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Gleiches gilt für den Ausblick des Konzerns. Trotzdem erhält die Aktie weiterhin Unterstützung an der Wallstreet – und kommt dem Allzeithoch immer näher. Das sind die Gründe.

Q4 Q4 erwartet Q4 Ergebnis
Umsatz 142,553 Millarden Dollar 141,671 Milliarden Dollar
Operativer Gewinn 6,289 Milliarden Dollar 5,322 Milliarden Dollar
Gewinn pro Aktie 1,44 Dollar 1,38 Dollar

Walmart stellt für das laufende Geschäftsjahr einen bereinigten Gewinn pro Aktie von 5,00 bis 5,15 Dollar in Aussicht. Analysten rechneten mit 5,18 Dollar.

Glänzen kann der US-Einzelhandelsriese aber mit seinen E-Commerce- Umsätzen. Die Internetumsätze über „walmart.com“ wuchsen um 35 Prozent – die höchste Wachstumsrate des Geschäftsjahres. Im Gesamtjahr wurden im E-Commerce insgesamt sogar 37 Prozent Wachstum erzielt. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern mit weiterem Wachstum im Onlinehandel von 30 Prozent.

Zufrieden zeigte sich der Einzelhandelsriese über die Leistung seiner indischen E-Commerce-Einheit Flipkart. Laut Walmart hat Flipkart mehr als eine Milliarde Besucher pro Monat, wobei die monatlichen Transaktionen pro Kunde um 30 Prozent gestiegen sind. Die Zahl der aktiven Kunden ist um 45 Prozent gestiegen.

Alles in allem stimmt das die Analysten positiv: So bezeichnete Morgan Stanley den Ausblick als "in Ordnung". Für RBC ist die Jahresprognose „gut genug, um der Aktie Auftrieb zu geben“. Insgesamt empfehlen 21 Analysten die Aktie zum „Kauf“ und 14 Analysten zum „Halten“. Lediglich ein Analyst rät zum „Verkauf“. Das durchschnittliche Kursziel aller Analysten beträgt 130 Dollar.

Walmart (WKN: 860853)

Die Walmart-Aktie ist in einem intakten Aufwärtstrend und steht kurz vor dem Allzeithoch bei 125,38 Dollar. Der Ausbruch dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Fundamental ist die Aktie mit einem KGV von 24 im Peergroup-Vergleich günstig. Wettbewerber Costco ist mit einem KGV von 37 deutlich teurer. Zudem ist Walmart ein verlässlicher Dividendenzahler und erfreut die Anleger aktuell mit 1,8 Prozent Dividendenrendite. Es ist das 47. Jahr in Folge, in dem Walmart seine Dividende erhöht hat. Die Aktie bleibt ein Kauf.