100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
04.11.2020 Carsten Kaletta

Wall-Street-Update: US-Börsen im Rallye-Modus – Big-Tech-Aktien mit dicken Pluszeichen als Treiber – Wahlausgang weiter ungewiss

-%
Nasdaq 100

Die US-Aktien klettern am Mittwoch gewaltig. Angeführt wird die Rallye von Tech-Aktien, auch wenn die Ergebnisse der US-Wahl immer noch keinen klaren Sieger hervorgebracht hat.  Der Dow Jones Industrial Average steigt um satte 720 Punkte oder 2,5 Prozent. Der S&P 500 handelte 3,1 Prozent höher. Der technologielastige Nasdaq Composite springt sogar um 4,2 Prozent. Ein Grund für diese Performance: Viele Investoren sind wieder an die Märkte auf der Käuferseite zurückgekehrt.

"Ich denke, die große Nachricht für die Märkte im Moment, zumindest so wie es vorläufig aussieht, ist, dass es keine "blaue Welle" (Begriffserklärung: Joe Biden wird Präsident und gleichzeitig gewinnen die Demokraten die Mehrheit im Senat, während sie die Kontrolle über das US-Repräsentantenhaus behalten – Exekutive und Legislative wären dann komplett in demokratischer Hand) geben wird, was für die Märkte allgemein unterstützend ist", sagte Mike Lewis, Geschäftsführer des US-Aktien-Cash-Handels bei Barclays, in der "Squawk Box" von CNBC. "Ich denke, dass es zukünftig wieder mehr um konkrete Politik und die Fed gehen wird, was eine gute Sache für die Märkte ist."


Nasdaq 100 (ISIN: DE000DB2KFB5)

Zu Beginn der Nachtsitzung gerieten die Terminkontrakte für den Dow und den S&P 500 unter gewissen Druck, nachdem Präsident Donald Trump versucht hatte, den Sieg für sich zu beanspruchen, obwohl Millionen legitimer Stimmen noch nicht ausgezählt waren.


Die Big-Tech-Aktien glänzen mit satten Kursgewinnen: Amazon, Apple und Microsoft legten alle um mindestens 3 Prozent zu. Facebook stieg um 7 Prozent, während die Google-Mutter Alphabet um mehr als 6 Prozent zulegt.


Wall-Street-Händler und -Investoren führen die Bewegung im Technologiebereich auf eine Reihe von Faktoren zurück, darunter die durchweg soliden Renditen und die Sicherheit, die die Konzerne in diesen unsicheren Zeiten bieten. Darüber hinaus sahen einige das Potenzial für Republikaner, im Senat zu bleiben, als positiv für Big-Tech an, da höhere Kapitalertragssteuern aus einem Kongress der Demokraten den wachstumsstarken Sektor belastet würden.