Investieren wie Peter Lynch - So geht's
09.09.2020 Martin Weiß

Wall Street: Diese 5 Aktien notieren auf Allzeithoch (keine davon ist Tech)

-%
S&P 500

Der marktbreite Standard & Poor's 500 steigt kräftig in die Höhe, gezogen von Aktien wie Nvidia und PayPal. Rund 85 Prozent der Indexmitglieder notieren fester, ein Indiz dafür, dass die Anleger auf breiter Front zugreifen. Ebenfalls im Index finden sich einige Werte, die jetzt schon wieder in Schlagdistanz zu ihren Rekordständen notieren.

Der Landmaschinenhersteller Deere (+3,1%) notiert unter allen S&P-Werten besonders nah an seinem Rekordhoch. Aktuell beträgt der Abstand rund 1 Prozent. Seit dem Coronatief ist Deere um rund 100 Prozent im Wert gestiegen. Die Analysten werden langsam nervös, neben 14 Kaufempfehlungen findet sich eine steigende Zahl von "Hold" und "Sell". Fundamental betrachtet notiert Deere mit KGV 29 deutlich über dem langfristigen Mittel (7 Jahre: KGV 19).

Gleich hinter Deere schafft es Nike (+2,6%) mit einem Abstand von nur 1,3% auf Rang 2. Der Sportartikelriese hat sich binnen weniger Monate ebenfalls im Wert verdoppelt und bringt es auf eine Markkapitalisierung von 180 Milliarden Dollar und ein Gewinnvielfaches von 49. Die Aktie ist damit ebenfalls kein Schnäppchen, jedoch scheinen sich Analysten damit arragieren zu können. 28 von ihnen sehen die Papiere weiter als Kauf. Nike befindet sich übrigens auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR.

Nike (WKN: 866993)

Burger gehen immer, egal ob im richtigen Leben oder an der Börse. Und der Inbegiff des Burger-Braters heißt McDonald's (+1,8%). Die Aktie liegt nur noch eine Käsescheibendicke vom Allzeithoch entfernt, in Prozent ausgedrückt rund 1,8 Prozent. McDonald's ist ein Paradebeispiel dafür, wie schnell sich die Stimmung an der Börse drehen kann. Wurde das Papier unter dem Eindruck der Coronakrise noch zusammengefaltet - Anleger hatten Sorge, dass der Lockdown und Restaurantschließungen zum Kollaps führen könnten - gilt der Konzern jetzt sogar als Profiteur. Viele Filialen sind wieder geöffnet, während Tausende "normaler" Restaurants in die Pleite rutschten.

Gegessen wird immer, verdaut auch. Insofern überrascht es nicht, dass sich die Aktie von Procter & Gamble (+2,6%) ebenfalls im Ranking findet. Den Abstand von 1,9 Prozent zum Rekordhoch teilt sich der Konsumgüterkonzern (u.a. Pampers) mit der Kosmetikfirma Estee Lauder (++1,8%).