100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
15.12.2020 Martin Weiß

Vorsicht, heiß! Bei AMD und Palantir steht der Chart-Ausbruch bevor

-%
AMD

Das Börsenjahr 2020 steht im Zeichen von Tech-Aktien – kein Sektor ist bislang besser gelaufen, und die Rallye könnte trotz hoher Bewertungen weitergehen. Anleger, die noch auf der Suche nach Investments sind, sollten einen Blick auf AMD und Palantir werfen. Bei beiden Werten spricht die Charttechnik für weiter steigende Kurse.

Unter den im S&P500 gelisteten Unternehmen zählt der Chiphersteller Advanced Micro Devices, kurz AMD, zum Besten, was der Index im laufenden Jahr zu bieten. Die Performance seit Jahresbeginn: 107 Prozent.

Richtig ist auch: Ein Großteil der Gewinne wurde bis Anfang August eingefahren, seither pendelt die Aktie in einem Band zwischen 75 Dollar bis knapp über 90 Dollar. Ab Anfang Dezember schob sich AMD an diese obere Begrenzung heran und schloss am Montag 3,4 Prozent fester bei 94,78 Dollar – es riecht nach Break!

Kommt es zu einem Ausbruch, dürfte die Marke von 100 Dollar realtiv zügig geknackt werden. Da die AMD-Aktie auf Allzeithoch notiert, fehlen zudem übergeordnete Widerstandsmarken. Mutige Investoren nehmen das Break vorweg und sichern einen Trade knapp unterhalb der 90-Dollar-Marke ab.


AMD (WKN: 863186)

Palantir, ein Spezialist für Datenanalyse, ist erst seit wenigen Monaten an der Wall Street gelistet und hat sich bereits um 170 Prozent nach oben gearbeitet. Trotz des spannenden Geschäftsmodells und der positiven Aussichten gibt es hinsichtlichlich Palantirs fundamentaler Bewertung keine zwei Meinungen: Die Aktie ist teuer!

Dessen ungeachtet sieht der Chart vielversprechend aus. Aktuell bildet Palantir eine Dreiecksformation aus, bei der es kurzfristig zu einer Auflösung kommen dürfte. Das positive Sentiment für den Wert im Speziellen und Technologie im Allgemeinen berücksichtigt, erscheint ein Break nach oben wahrscheinlicher.

In einem solchen Fall lägen die kurzfristigen Kursziele entlang der oberen Begrenzungslinie – in diesem Fall bei 31,24 Dollar und 33,50 Dollar. Ein Break auch über das Allzeithoch hinaus eröffnet zusätzliches Potenzial. Bei einem Break unter die untere Trendlinie sollte ein Trade zur Verlustbegrenzung geschlossen werden.


Palantir Technologies (WKN: A2QA4J)

AMD und Palantir bieten aktuell interessante Chartbilder und mutigen Anlegern die Möglichkeit, auf ein Break zu spekulieren. Die Empfehlungen spiegeln nicht die fundamentale und längerfristige Meinung des AKTIONÄR wider. 



Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Palantir.