01.05.2019 Thomas Bergmann

Vor Fed-Entscheid: DAX knackt dank Apple die nächste Hürde

-%
DZ Bank Knock-Out DAX
Trendthema

Wegen des Feiertags hat die deutsche Börse am Mittwoch geschlossen. Doch die Indikationen der Deutschen Bank sehen den DAX deutlich über dem Schlusskurs von Dienstag, nachdem Apple mit seinen Quartalszahlen positiv überrascht hatte. Die Notenbankentscheidung am Abend dürfte hingegen keine Überraschungen mit sich bringen.

Apple ist gestern nachbörslich um fünf Prozent auf 210,76 Dollar gestiegen, nachdem der iPhone-Hersteller starke Zahlen präsentiert hatte. Entsprechend freundlich gestalten sich die US-Futures und die Indiktionen für den DAX. Die Deutsche Bank taxiert den deutschen Leitindex kurz nach 9:00 Uhr auf 12.400 Zähler.

Am Abend wird US-Notenbankchef Jerome Powell die Entscheidung des Offenmartausschusses zur weiteren Geldpolitik bekannt geben. Trotz des Drucks von Seiten der Politik - US-Präsident Trump hat jüngst eine Zinssenkung um ein Prozent gefordert - wird die Fed den Leitzins unverändert lassen. 97,5 Prozent der Marktteilnehmer tippen darauf.

Sprung über Fibonacci-Retracement

Sollte der Xetra-Dax auch noch am Donnerstag da stehen, wo er gerade taxiert wird, wäre das ein frisches Kaufsignal. Wie berichtet, liegt bei 12.345 das 61,8%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung vom Allzeithoch bis zum Jahrestief 2019 (auf Schlusskursbasis). Ein Ausbruch darüber verschafft erst einmal Luft bis circa 12.460 beziehungsweise zur 12.500-Punkte-Marke. Dort könnte es dann zu etwas stärkeren Gewinnmitnahmen kommen.

DER AKTIONÄR ist seit zwei Wochen long im DAX. Der Turbo-Optionsschein mit der WKN DDW4Q4 liegt weit vorne, der Stoppkurs bei 10,30 Euro. Gewinne weiter laufen lassen!