11.09.2017 DER AKTIONÄR

Verbot in China? Bitcoin Group unter Druck

-%
BITCOIN GR.
Trendthema

Der Erfolg von Bitcoin und das exzessive Zocken großer Teile der Bevölkerung wird der chinesischen Regierung offenbar unheimlich. Nachdem bereits 2013 Banken untersagt wurde, Bitcoins in die eigenen Bücher zu nehmen und Geschäfte mit Bitcoins zu machen, geht es nun offenbar dem Handel mit Bitcoin an den Kragen. Bloomberg berichtet, dass der Handel von Kryptowährungen an den heimischen Börsen verboten werden soll. Doch mit der Sache vertraute Personen sagten, außerbörslicher Handel würde wohl weiter erlaubt werden.

Obwohl diese Entscheidung in China keinen Einfluss auf die deutsche Plattform Bitcoin.de hätte, fällt die Aktie deren Mutter Bitcoin Group am Montag rund 17 Prozent. Hauptgrund der Nervosität: Die Aktie ist nach der spektakulären 1.400-Prozent-Rallye einfach zu teuer.

Vor über einem Jahr hatte der AKTIONÄR Hot Stock Report seinen Lesern bei einem Kurs von 4,60 Euro mehrfach den „Geheimtipp extrem“ Bitcoin Group ans Herz gelegt. Nun heißt es hier, Gewinne mitzunehmen und auf neue, unterschätzte Aktien zu setzen.

Geheimtipp: „Bitcoin auf der Agenda“

Nun ist ein weiterer Small Cap angesprungen. Der Geheimtipp befindet sich im Depot 2030 des Hot Stock Report und hat nach einer langen Seitwärtsbewegung an nur einem Tag 17 Prozent zugelegt. Zum Thema Bitcoin verriet der Topmanager des Small-Caps dem Hot Stock Report: „Blockchain und Bitcoin sind Themen, die wir diskutieren und auf der Agenda haben. Technisch sind wir auch schon darauf vorbereitet, aufgrund der derzeit noch geringen Verbreitung beim Endnutzer und unseren Kunden steht eine kurzfristige Umsetzung noch nicht im Fokus. Dies ist sicherlich etwas für die nächsten 2-3 Jahre.“ Dieser Geheimtipp ist alles andere als ein reiner Bitcoin-Wert. Doch die Fantasie in der unterschätzen Aktie ist, dass man einen Großauftrag für eine Smartphone-Bezahlfunktion erhalten und damit Zugang zu einigen der bekanntesten Großkonzerne Deutschlands hat. Hot-Stock-Report-Chefredakteur Florian Söllner hat von einem Großaktionär erfahren, dass es spannende Verschiebungen in der Aktionärstruktur geben könnte.

Alle Infos zu diesem Small Cap erhalten Sie in der gerade fertiggestellten Ausgabe 36/2017 des Hot Stock Report. Zudem: Unsere komplette Einschätzung zur Bitcoin Group. Die Strategie: Der Hot Stock Report investiert antizyklisch: Er kauft dann, wenn eine Aktie noch ein Geheimtipp ist und unterschätzt wird. Eine Strategie, die bei Norcom (+1.000 Prozent in der Spitze), Nvidia (+570 Prozent), Staramba (+800%) und jetzt Bitcoin Group aufgegangen ist.

Hier können Sie 12 Ausgaben des Spezialdienstes für Geheimtipps, den Hot Stock Report, ausprobieren. Testen Sie den Dienst für 3 Monate zum Vorzugspreis und investieren Sie antizyklisch VOR allen anderen Anlegern!

(Hinweis: Florian Söllner besitzt selbst die Kryptowährung Bitcoin)