Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
16.01.2020 Marion Schlegel

Varta gibt massiv Gas – kann jetzt auch die Aktie wieder durchstarten?

-%
Varta

Die Aktie von Varta war 2019 der reinste Überflieger. Eine stark steigende Nachfrage nach Lithium-Ionen-Zellen hatte den Kurs raketenhaft nach oben getrieben. Fast 400 Prozent ging es bei dem Papier im vergangenen Jahr nach oben. Ende des Jahres ist die Aktie in den MDAX aufgestiegen. Zuletzt brachen die Papiere aber nach einem Bericht um Konkurrenz aus China massiv ein. Nun will das Unternehmen noch einmal deutlich mehr Gas geben beim Ausbau der Produktionskapazitäten.

Der Batteriehersteller Varta baut wegen der ungebrochen steigenden Nachfrage nach Lithium-Ionnen-Zellen seine Produktion schneller als ursprünglich gedacht aus. Dies geht auch mit einem Aufbau von rund 600 neuen Arbeitsplätzen in Deutschland einher, teilte das MDAX-Unternehmen am Donnerstag in Ellwangen mit. Dafür kündigte der Konzern zusätzliche Investitionen von rund 125 Millionen Euro an.

Nachdem die Planungen ursprünglich bereits auf mehr als 150 Millionen Zellen jährlich ab 2022 angehoben worden waren, legt Varta nun noch eine Schippe drauf. So sollen die Produktionskapazitäten auf 200 Millionen Zellen jährlich ausgebaut werden, wobei die Erweiterung bereits bis Ende 2021 umgesetzt werden soll. Bereits bis Mitte dieses Jahres will Varta in der Lage sein, mindestens 100 Millionen Zellen jährlich herzustellen. Finanziert werden soll das Vorhaben auch aus dem operativen Barmittelfluss. Zudem stehen dem Konzern zufolge eine Kreditlinie zur Verfügung.

Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender von Varta, kommentierte: "Unsere Zukunft liegt insbesondere im Bereich der Lithium-Ionen-Technologie. Hier setzen wir als Innovationsführer die Industriestandards. Auf diese Weise haben wir uns einzigartige Wettbewerbsvorteile erarbeitet, die wir durch Patente und schnelle Innovationsfortschritte absichern. Mit der heute angekündigten, beschleunigten Erweiterung unserer Produktionskapazitäten bauen wir nicht nur unsere starke Marktposition weiter aus, wir schaffen auch 600 weitere, neue Arbeitsplätze in unserer Region."

Varta (WKN: A0TGJ5)

Die Aktie von Varta hat seit ihrem Hoch im Dezember bei 128 Euro zuletzt bis auf 72,60 Euro korrigiert. Die vom AKTIONÄR bereits angesprochene 200-Tage-Linie erwies sich hier als gute Unterstützung. DER AKTIONÄR sieht dies als attraktives Niveau. Kurzfristig dürfte der Wert aber volatil bleiben und eignet sich deswegen nur für risikobereite Anleger.

(Mit Material von dpa-AFX)

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den werktäglichen Newsletter powered by DER AKTIONÄR und finanztreff.de.

Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing.  Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular.  Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe Ihres Börsen.Briefing. kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt. Mit News, Kommentaren, Analysen und Empfehlungen.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.