06.01.2016 Maximilian Völkl

United Internet: Die Chancen überwiegen

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von United Internet kämpft nach wie vor mit dem Rekordhoch bei 51,90 Euro. Nach dem turbulenten Börsenauftakt in das neue Jahr ist auch der Internetdienstleister etwas unter Druck geraten. Für Anleger stellt sich nun die Frage, ob der Outperformer der vergangenen Jahre seine starke Entwicklung fortsetzen kann.

Analyst Leonhard Bayer von der Privatbank Hauck & Aufhäuser ist diesbezüglich skeptisch. Das Aufwärtspotenzial von United Internet sei nach dem jüngsten starken Kursanstieg begrenzt, meint der Experte. Er hat die Aktie von „Buy“ auf „Hold“ abgestuft und den fairen Wert auf 53 Euro belassen.
Optimistischer zeigt sich Adrian Pehl von Equinet. Nach dem Abschluss der Übernahme des polnischen Webhosting-Unternehmens home.pl hat er den TecDAX-Titel auf „Accumulate“ belassen und das Kursziel von 55 Euro bestätigt. Er werde den Zukauf rechtzeitig in seinen Schätzungen berücksichtigen, so Pehl. Dies dürfte aber nur begrenzten Einfluss haben.

Gutes Bild

Charttechnisch ist die Lage bei United Internet weiterhin gut. Langfristig ist der Aufwärtstrend nach wie vor deutlich intakt. Doch auch die horizontale Unterstützung bei knapp 49 Euro sichert den Kurs noch immer nach unten ab. Als Widerstand steht derweil weiterhin das Rekordhoch bei 51,90 Euro im Weg. Bei der Attacke auf diese Marke ist die Aktie in den vergangenen Wochen allerdings bereits drei Mal gescheitert. Es bleibt also spannend, in welche Richtung sich das Bild kurzfristig entwickelt.

Attraktive Aktie

Mittelfristig bleibt United Internet in jedem Fall attraktiv. Ein starkes Management und sinnvolle Übernahmen machen aus dem erfolgreichen Geschäftsmodell ein attraktives Investment. Das Potenzial ist auf dem aktuellen Niveau noch nicht ausgeschöpft. Anleger bleiben entsprechend an Bord. Neueinsteiger können bei Rücksetzern ebenfalls zugreifen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0