AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
05.03.2020 Marion Schlegel

Überraschung im MDAX: Dialog raus, Hellofresh rein – Aktie springt auf Rekordhoch

-%
HelloFresh
Trendthema

Ein Rekordhoch steht am Donnerstag für die Aktien von Hellofresh an. Zu einer Kaufempfehlung der Investmentbank JPMorgan kam die überraschende Aufnahme in den MDax der mittelgroßen Börsentitel hinzu. Auf Tradegate stiegen die Aktien um gut drei Prozent auf 26,10 Euro. Sie würden damit im Xetra-Handel das Hoch von Mitte Februar bei 25,55 Euro noch überbieten.

Hellofresh ersetzen im MDAX in Kürze die Papiere des Chip-Entwicklers Dialog Semiconductor. "Das ist eine Überraschung, Indexanalysten hatten nicht mit Änderungen im MDAX gerechnet", sagte ein Händler.

HelloFresh (WKN: A16140)

Analyst Marcus Diebel von JPMorgan nannte derweil eine Abstufung der Aktien des Kochboxversenders auf "Neutral" im Dezember "verfrüht" und stufte sie wieder auf "Overweight". Nach einem Treffen mit Managern des Unternehmens am Vortag machte er für den Aktienkurs "reichlich Aufwärtspotenzial" aus.

Das britische Unternehmen Dialog Semicnonductor wird auf Basis der sogenannten Fast-Exit-Regel auch aus dem TecDAX genommen. Damit ist der bei vielen Investoren gefragte und auch unter Privatanlegern bekannte Chiphersteller in keinem der DAX-Indizes mehr vertreten. Diesen Schritt hatte keiner der von dpa-AFX befragten Index-Experten auf dem Zettel.

Dialog Semiconductor (WKN: 927200)

Die Deutsche Börse erläuterte in der Mitteilung den Grund für die Herausnahme gemäß der Fast-Exit-Regeln nicht. Es dürfte aber am Austritt Großbritanniens aus der EU zum 31. Januar liegen.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

DER AKTIONÄR hat die Aktie von Hellofresh im Januar bei 22,90 Euro zum Kauf empfohlen und lag damit goldrichtig. Anleger lassen die Gewinne weiter laufen. Die Dialog-Aktie ist charttechnisch deutlich angeschlagen, profitiert am heutigen Donnerstag aber von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank.

(Mit Material von dpa-AFX)