10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Getty Images
24.09.2021 Emil Jusifov

Twitter: Jetzt gibt es Trinkgeld

-%
Twitter

Twitter führt die Funktion, mit der Nutzer die Betreiber ihrer Lieblingsprofile unterstützen können, nach einem Testlauf weltweit ein. Die Accounts, die bereit sind, solches "Trinkgeld" zu empfangen, erkennt man an einem Banknoten-Symbol neben dem "Follow"-Button. Die Funktion werde zunächst auf dem iPhone eingeführt und solle in einigen Wochen auch für Geräte mit dem Google -System Android folgen, kündigte der Kurznachrichtendienst am Donnerstag an.

Twitter wickelt die Überweisungen dabei nicht selber ab, sondern lässt die Profile Zahlungsdienstleister einbinden, zu denen die Nutzer dann weitergeleitet werden. Mit der Möglichkeit, über die "Trinkgeld"-Funktion Geld zu verdienen, versucht Twitter, eine Lücke zu schließen, die Nutzer zu anderen Diensten wie etwa Patreon trieb.

Die Zahlungen sind auch in Kryptowährungen wie Bitcoin möglich. Das sei die beste Lösung für Regionen, in denen die Versorgung mit Bank-Dienstleistungen schwach sei, sagte die für das Projekt zuständige Twitter-Managerin Esther Crawford.

Außerdem experimentiert Twitter mit Neuerungen, die den Alltag bei dem Kurznachrichtendienst sicherer machen sollen. Dazu gehören ein verbesserter Filter für unerwünschte Begriffe - sowie eine Funktion, die automatisch Accounts sperren kann, die denen ähneln, die ein Nutzer bereits blockiert hat. Auch soll es einfacher werden, Profilen unauffällig zu "entfolgen".

Twitter (WKN: A1W6XZ)

Die neue Funktion ist fraglos eine Bereicherung des populären Kurznahrichtendienstes und dürfte neue Nutzer anlocken. Dabeibleiben!

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Twitter.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Twitter - €

Buchtipp: Social Audio - Willkommen am digitalen Lagerfeuer

Es war einmal eine Zeit, da war das Lagerfeuer der Ort, an dem ­Geschichten erzählt und Weisheiten ausgetauscht wurden. Irgendwann verschwanden die Lagerfeuer. Später kamen dann soziale Medien. Hier konnte man sein Essen fotografieren oder der Welt zeigen, wo man gerade in Urlaub war. Doch dann geschah etwas Wunderbares: Twitter, LinkedIn und Co lernten sprechen. Benutzer konnten sich auf den Plattformen treffen und sich miteinander unterhalten. Das Lagerfeuer war zurück! Wie man dieses digitale Lagerfeuer für eigene Inhalte optimal einsetzt, welche Plattformen es gibt, welche Kniffe, Tricks und möglichen Erlösquellen, das erklärt Rhetorik-Trainer ­Michael Ehlers gewohnt eingängig und amüsant in seinem neuesten Buch.

Social Audio - Willkommen am digitalen Lagerfeuer

Autoren: Ehlers, Michael
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-886-2

Jetzt sichern