Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
12.11.2021 Carsten Kaletta

TUI: Wichtige Winter-Destination rückt auf die Horror-Liste

-%
TUI

Die Sorge um die hochinfektiöse Corona-Delta-Variante führt zu neuen Problemen. So hat das Auswärtige Amit seinem aktuellen Rat, besser auf Kreuzfahrten zu verzichten,  TUI einen Bärendienst erwiesen. Derweil steigen die Corona-Zahlen immer weiter – ein wichtiges Winterziel für den Reise-Spezialisten bekommt nun ein "unschönes Etikett". Schlecht für TUI und die Aktie.

Konkret ist die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz erneut angestiegen und hat den fünften Tag in Folge einen Höchstwert erreicht. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitagmorgen mit 263,7 an. Am Donnerstag lag der Wert bei 249,1, vor einer Woche bei 169,9.

Gestern berichtete die Funke-Mediengruppe, wonach neben Ungarn sowie Tschechien auch Österreich an diesem Freitag zu einem "Hochrisikogebiet" erklärt werden solle. Die Einstufung werde am Sonntag in Kraft treten, hieß es.

Für TUI wäre das eine weitere Problemzone. So hat die Chefin der Österreich-Werbung, eine Art Fremdenverkehrsamt, Lisa Weddig im August gegenüber der Touristik-Zeitschrift fvw gesagt, dass man sich nicht wieder einen Totalausfall des Winters leisten könne.

Seinerzeit hieß es, dass Österreich auf ein Minus von 48 Prozent in den Sommermonaten und 70 im Gesamtjahr im Vergleich zu 2019 zusteuere. Österreich dominiere mit rund 50 Prozent den Markt der Winterurlaubsziele in Europa, so Weddig abschließend zur Bedeutung von Österreich als Destination. 

Die TUI-Aktie verliert am Freitag weitere zwei Prozent und notiert bei 2,67 Euro. Damit rückt das September-Tief von 2,62 Euro als Support wieder ins Blickfeld.

TUI (WKN: TUAG00)

TUI bleibt im Würgegriff der Pandemie. Weitere Kursverluste drohen, zumal auch das Chartbild negativ aussieht. Anleger bleiben besser außen vor.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TUI - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1