Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
02.03.2022 DER AKTIONÄR

TUI und Gazprom Flop, Bitcoin und Rheinmetall Top: Was Sie über politische Börsen wissen sollten

Für russische Werte – oder Unternehmen, die auch nur in entfernter Weise mit Russland in Verbindung gebracht werden – sieht es aktuell nicht gut aus. Die TUI-Aktie sinkt, weil ein großer Anteilseigner, ein russischer Milliardär, auf der Sanktionsliste der EU steht. Der Bitcoin überholt den Russischen Rubel. Der Krieg in der Ukraine erschüttert nicht nur die Grundsätze der modernen Gesellschaft, er lässt auch die Aktienkurse verrücktspielen. Doch eine Börsenweisheit besagt: „Politische Börsen haben kurze Beine.“ Kann das stimmen? einfach börse geht der Sache auf den Grund.

Um die Annahme zu verifizieren, muss man zunächst verstehen, was politische Börsen sind – denn es gibt nicht nur eine. Als politische Börsen werden Ereignisse gesehen, die eine gesellschaftliche Tragweite haben. So zum Beispiel die Bundestagswahl sowie die Wahl des US-Präsidenten, der Brexit, politische Skandale oder eben ein Krieg. Das Thema ist komplex. Ist eine Verallgemeinerung dann überhaupt möglich? Das erfahren Sie im aktuellen Video im Youtube-Kanal von einfach börse.

Sie wollen mehr von einfach börse? Das Monatsmagazin von DER AKTIONÄR versorgt Sie regelmäßig mit aktuellen Themen rund um die Börse – klar, unterhaltsam und auf den Punkt. Im Jahresabo erhalten Sie ab 50 Euro 12 Ausgaben von einfach börse und „Das kleine Buch der Börsenzyklen“ von Jeffrey A. Hirsch als Willkommensgeschenk

Hier geht es zum einfach börse-Angebot