Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Shutterstock
11.01.2022 Carsten Kaletta

TUI-Aktie an wichtiger Marke abgeprallt

-%
TUI

Für Reiseveranstalter wie TUI ist die Situation schwierig. Die Urlauber wollen aufgrund der Pandemie zunehmend kurzfristig buchen. Weniger Langfrist-Buchungen bedeuten jedoch weniger Reise-Anzahlungen und damit weniger „sichere Einnahmen“. Die TUI-Aktie, die zuletzt Aufwind verspürte, scheitert heute an einer wichtigen charttechnischen Hürde.

Es ging gut los: Die TUI-Aktie hatte direkt am zweiten Handelstag des Jahres die psychologisch wie charttechnisch wichtige drei Euro-Marke überwunden und ist in der Folge bis auf ein Verlaufshoch 3,19 Euro (10. Januar) geklettert. Rein charttechnisch hätte das Papier damit die obere Linie des seit Sommer verlaufenden Abwärtskanals im Bereich von 3,15 Euro geknackt. Aufgrund des schwachem Gesamtmarkt am gestrigen Montag hat der Tourismus-Titel dann allerdings bei 3,11 Euro und damit unterhalb der charttechnisch wichtigen Marke geschlossen.

Ein weiterer Versuch, diese Hürde zu überspringen, ist am Dienstag gescheitert. Nachdem der Titel mit einem kleinen Plus bei 3,16 Euro in den Handelstag gestartet ist und gar ein Intraday-Hoch bei 3,17 Euro markieren konnte, ging ihm dann aufgrund fehlender Anschlusskäufe die Puste aus. 

Die TUI-Aktie verliert am Dienstag mehr als drei Prozent und notiert bei 3,01 Euro.

TUI (WKN: TUAG00)

Die TUI-Aktie konnte die charttechnisch wichtige obere Trendkanal-Linie nicht nachhaltig überwinden und ist letztlich an derselben abgeprallt. Die Spekulation des AKTIONÄR auf eine Fortsetzung der jüngsten Aufwärtsbewegung ist damit nicht aufgegangen – der am Montag empfohlene Call hat die Stopp-Marke bei 50 Cent gerissen und wurde verkauft.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TUI - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1