01.04.2019 Michael Schröder

Trading-Chance bei Dialog Semiconductor: Mega-Kaufsignal voraus - Impulse von Apple-Zulieferer Foxxon

-%
Dialog Semi
Trendthema

Die Umsatz- und Gewinnwarnung von Infineon hat auch bei der Aktie von Dialog Semiconductor für einen Rücksetzer gesorgt. Doch die Bullen haben das Zepter schnell wieder in die Hand genommen. Mit den überraschend positiven Konjunkturdaten aus China im Rücken könnte die Aktie nun sogar ein massives Kaufsignal generieren – und im Anschluss die 30-Euro-Marke zurückerobern.

Konjunktursorgen und die schwächere Nachfragedynamik dämpften den Geschäftsausblick bei Infineon. Was folgte, war die viel zitierte Sippenhaft. Auch die Aktie von Dialog Semiconductor fiel zurück und testete die untere Begrenzung der aktuellen Seitwärtsrange bei 26 Euro. Mit besser als erwartet ausgefallenen Wirtschaftsdaten aus China wendet sich zum Wochenstart das Blatt.

Aber auch die Vorgaben von Foxconn Technology liefern positive Impulse: Die taiwanesische Apple-Zulieferer hat mit Quartalszahlen für das Weihnachtsquartal besser abgeschnitten als befürchtet und im Anschluss prozentual zweistellig zugelegt. Der Gewinn gab wegen der schwächelnden Nachfrage nach Smartphones zwar um fast 13 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro nach. Das Minus fiel allerdings geringer aus als von Analysten erwartet.

Folge: Die Dialog-Aktie startet mit deutlichen Aufschlägen die die neue Handelswoche und steht unmittelbar vor einem frischen Kaufsignal. Gelingt der nachhaltige Sprung über den horizontalen Widerstand bei 28,50 Euro, dann wäre der Weg für eine dynamische Trendfortsetzung geebnet. Die nächste charttechnsiche Hürde würde dann erst bei 36 Euro warten.

DER AKTIONÄR hat die Aktie bereits in Ausgabe 43/2018 bei 19,20 Euro zum Kauf empfohlen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Risikobewusste Anleger können auf das Ausbruchsszenario spekulieren und eine Trading-Position aufbauen.

Weitere trendstarke Aktien gibt es hier: