Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
06.11.2015 Jonas Groß

Top-Tipp Nvidia mit Rekordquartal – Anleger feiern Quartalszahlen

-%
DAX

Autonomes Fahren heißt der nächste Megatrend in der Automobilbranche. Ein Unternehmen, das davon in großem Maße profitieren wird, ist Nvidia. Die Kalifornier sind ein wichtiger Produzent von Chips, welche in großem Maße in Autos eingesetzt werden. Die Superchips von Nvidia speichern Informationen etwa von Umgebungskameras, Messlasern sowie Ultraschall- und Radarsensoren ab und werten diese aus. Somit ist Nvidia ein wichtiges Unternehmen bei der Weiterentwicklung des selbstfahrenden Autos. Die am Freitag veröffentlichten Quartalszahlen bescheinigten dem Unternehmen eine starke Entwicklung.

 

Erwartungen übertroffen

Die Umsätze stiegen auch aufgrund einer starken Entwicklung im Gaming-Geschäft im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar und erreichten somit einen neuen Rekordwert. Der verwässerte Gewinn je Aktie lag mit 0,44 Cent 42 Prozent über dem Wert des Vorjahresquartals. Sowohl die Erlöse als auch der Gewinn je Aktie übertrafen die Markterwartungen deutlich. „Unsere Rekordumsätze zeigen die wichtige Rolle Nvidias in einem sich stark ändernden Markt“, sagte CEO Jen-Hsun Huang. Vor allem das Geschäft im Bereich der Virtuellen Realität und dem autonomen Fahren entwickle sich unglaublich schnell, so Huang.

Starker Chart, starke Aktie

Nvidia ist derzeit in der Chipbranche angesagt. Der Bereich Automotive boomt – Hersteller wie Audi setzen beim autonomen Auto auf Chips der Kalifornier. Die Umsätze im Automobilbereich stiegen im Jahresvergleich um über 50 Prozent. Die Erlöse im Gaming-Bereich wuchsen mit 44 Prozent ähnlich stark. Das Chartbild könnte derzeit kaum besser sein. Infolge der Zahlen legte der Aktienkurs um 15 Prozent auf 31,70 Dollar zu und markierte ein neues Rekordhoch. Ein Ende der Rallye ist nicht in Sicht. Auch jetzt können Anleger noch ihre Positionen ausbauen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0