Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
14.08.2019 Michel Doepke

Top-Tipp Konservativ: Das Ass im Ärmel

-%
Merck & Co

Der Pharmakonzern Merck & Co befindet sich operativ auf der Überholspur. Diese Entwicklung ist auf das Krebsmittel Keytruda zurück­zuführen. DER AKTIONÄR zeigt auf, warum dieser Trumpf auch in den nächsten Jahren stechen sollte.

Die Krebsforschung hat in den letzten Jahren bei einer Vielzahl von Erkrankungen massive Fortschritte gemacht. CAR-T-Zelltherapien können Menschen von Blutkrebs befreien und Checkpoint-Inhibitoren das Überleben erheblich verlängern. Für die Pharma-Industrie eröffnet dieser Markt neue Chancen auf Mehreinnahmen in Milliardenhöhe. Zu dieser Medikamentenklasse zählen unter anderem Opdivo und Yervoy von Bristol-Myers Squibb oder Tecentriq von Roche. Doch ein Checkpoint-Inhibitor läuft allen den Rang ab: Die Rede ist von Keytruda, dem Top-Seller von Merck & Co.

Weiterlesen mit

Als Abon­nent von DER AKTIONÄR können Sie diesen Artikel kostenlos lesen.

Anmelden
Jetzt abonnieren

Weiterlesen mit

Jetzt Credits geschenkt bekommen und hier gratis weiterlesen.

Was ist SatoshiPay?