23.12.2015 Maximilian Steppan

Top-Gewinner ThyssenKrupp und Salzgitter: Sollten Anleger jetzt einsteigen?

-%
DAX
Trendthema

Nachdem die beiden Stahlwerte ThyssenKrupp und Salzgitter bereits am Freitag die Top-Gewinner im DAX beziehungsweise MDAX waren, sind die beiden Titel auch heute wieder auf Rang eins zu finden. Grund dafür sind die sich erholenden Preise für Industriemetalle.

Der Industrie-und Stahlkonzern ThyssenKrupp war seit dem Zwischenhoch bei gut 20 Euro deutlich unter Druck gekommen. Nach der Bodenbildung oberhalb der 17-Euro-Marke hat die Aktie durch den Sprung über 17,81 Euro nun ein erstes Lebenszeichen gesendet, wenngleich sowohl der kurz- als auch der mittelfristige Abwärtstrend weiterhin intakt sind.

Kaum anders stellt sich die Lage bei Salzgitter dar. Im Dezember hat die Aktie sogar ein neues Mehrjahrestief erreicht und war fast bis auf die 20-Euro-Marke abgerutscht.

Abwarten

Bei beiden Stahlwerten sollten Anleger trotz der Gewinne der vergangenen Tage weiter Vorsicht walten lassen. Langfristig besteht zwar die Hoffnung auf ein Ende des Stahlpreisverfalls. Vorerst überwiegen aber noch die angespannte Lage sowie das angeschlagene Chartbild. Anleger bleiben an der Seitenlinie und warten ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4