04.05.2015 Maximilian Steppan

Top-Gewinner Salzgitter: Wie geht es weiter?

-%
DAX
Trendthema

Mit einem Plus von mehr als fünf Prozent steht Salzgitter zusammen mit Aurubis an der MDAX-Spitze. Die Aktie des Stahlproduzenten weist seit Jahresbeginn eine satte Performance 37 Prozent auf. Für Sven Diermeier vom Analysehaus Independent Research zu viel des Guten.

Diermeier hat das Kursziel für Salzgitter nach Zahlen von 26 auf 28 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Verkaufen" belassen. Positiv sei vor allem, dass die Ergebnisverbesserung im ersten Quartal nicht aus der Beteiligung am Kupferhersteller Aurubis resultiert habe. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen für Deutschlands zweitgrößtem Stahlhersteller der Jahre 2015 und 2016 deutlich.

Vielversprechende charttechnische Situation

Dagegen zeigt sich der MDAX-Titel weiter in einer charttechnisch blendenden Verfassung. Die 200-Tage-Linie wurde von unten nach oben durchkreuzt. Und noch viel wichtiger: Der jahrelange Abwärtstrend wurde Mitte März geknackt. Allerdings liegt nach dem steilen Anstieg seit Jahresbeginn liegt vor der Aktie ein hartknäckiger Widerstand im Bereich von 33,18 Euro. Wird dieser herausgenommen, hat das Papier Luft bis knapp über die 40-Euro-Marke.

DER AKTIONÄR ist bereits seit dem 25. März im Derivate-Musterdepot mit einem Turbo-Bull (ISIN: DE000HY5FJV7) engangiert. Das Zertifikat liegt bereits über 45 Prozent vorne. Daher sollte der Stoppkurs auf den Kaufkurs von 0,85 Euro gesetzt werden.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4