07.11.2016 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp und Salzgitter: Kursziel runter – na und…

-%
DAX
Trendthema

In den vergangenen Tagen sind die Papiere der deutschen Stahlkonzerne ThyssenKrupp und Salzgitter unter Druck geraten. Am Montag legen beide Aktien im freundlichen Marktumfeld aber deutlich zu. Die US-Bank JPMorgan hat sich derweil in einer Branchenstudie zu den weiteren Aussichten im Stahlsektor geäußert.

Analyst Fraser Jamieson hat seine Ergebnisschätzungen für europäische Stahlunternehmen gesenkt. Zwar geht er für 2017 von einer steigenden Nachfrage nach Rohstoffen aus, die auch die Preise von Stahlkonzernen stützen sollte. Jamieson rechnet jedoch bei diesen Unternehmen mit Margendruck. Sein Kursziel für Salzgitter hat er von 31 auf 29 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf „Neutral“ belassen. Bei ThyssenKrupp bestätigte der Experte sein Votum auf „Overweight“. Das Kursziel reduzierte er von 23,40 auf 23,00 Euro.

Die Konsolidierung in der Stahlbranche lässt derweil weiter auf sich warten. ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat sich bereits mehrfach für eine solche ausgesprochen. Seit Monaten wird über einen Zusammenschluss der europäischen Stahlsparte mit dem indischen Rivalen Tata Steel spekuliert. Nachdem es bei der Tata-Mutter Tata Sons zuletzt aber zu einem Chefwechsel gekommen ist, dürfte sich eine mögliche Einigung weiter verschieben.

Halteposition

Es ist nach wie vor offen, wie es in der Stahlbranche weitergeht. Die deutschen Aktien bleiben Haltepositionen. Bei Salzgitter liegt der Stoppkurs bei 22,50 Euro. Aussichtsreicher bleibt derzeit der DAX-Titel ThyssenKrupp. Gelingt hier im nächsten Anlauf der Ausbruch über das Jahreshoch, gibt es ein Kaufsignal. Der Stopp für investierte Anleger liegt bei 17,20 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)


Geballte Erfahrung der besten Trader aller Zeiten!

Autor: Schwager, Jack D.
ISBN: 9783864702488
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 05.02.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit:als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Kultautor Jack Schwager destilliert Interviews aus 25 Jahren mit den größten Tradern aller Zeiten in ein Buch: die besten Anekdoten, die wichtigsten Lektionen – hier ist die geballte Ladung Tradingwissen!

Die Market Wizards, die erfolgreichsten Trader aller Zeiten – sie erzielen seit Jahrzehnten herausragende Performances bei völliger Risikokontrolle und sind Vorbilder für Generationen von Tradern. Jack Schwager hat in den letzten 25 Jahren diese Besten der Besten interviewt. Das Ergebnis: die berühmte „Magier der Märkte“-Reihe. In seinem „Kleinen Buch der Market Wizards“ bündelt er nun die wichtigsten Lektionen aus diesen Gesprächen in einem Buch voller Tradingwissen und spannender und lustiger Anekdoten aus dem Erfahrungsschatz der besten Trader der Welt. Nie war es so einfach, einen tiefen Blick in die Kunst des Tradings und die Gedankenwelt der Besten ihrer Zunft zu werfen und zu verstehen, wie man seinen eigenen Tradingerfolg deutlich verbessern kann.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4