15.07.2015 Maximilian Steppan

TecDAX-Highflyer ADVA Optical: Sollten Anleger jetzt noch einsteigen?

-%
ADVA Optical
Trendthema

Der TecDAX-Titel ADVA Optical ist mit einer Performance von 218 Prozent der Highflyer seit Jahresbeginn im HDAX. Fast schon abgeschlagen folgen auf den Plätzen 2 und 3 SMA Solar mit 102 Prozent und Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor mit 80 Prozent. Doch wie könnte es mit dem Papier weitergehen?

Die Abstufung des Analysten Leonhard Bayer von der Privatbank Hauck & Aufhäuser vor den Zahlen wegen der zuletzt sehr starken Kursentwicklung von "Buy" auf "Hold", dürfte den Weg der Aktie wenig beeinträchtigen. Bayer beließ das Kursziel bei 9,20 Euro. Der Telekomausrüster sollte für das zweite Quartal solide Ergebnisse vorlegen. Auch der Nachrichtenfluss im zweiten Halbjahr dürfte positiv bleiben. Nach dem kräftigen Anstieg seit Jahresbeginn sei die Aktie derzeit aber fair bewertet.

Neben Bayer beschäftigen sich noch vier weitere Experten mit dem TecDAX-Neuling. Einer Kaufempfehlung stehen vier Halte-Ratings gegenüber. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 8,43 Euro unter dem aktuellen Kursniveau. Interessant zu betrachten ist die Entwicklung der Kursziele des Experten Oliver Pucker von Oddo Seydler: Seit März hat er sein Kursziel dreimal in mehreren Etappen von 5,50 Euro bis auf 10,50 Euro angehoben.

Charttechnisch betrachtet hat das Papier weder im 1-Jahres- noch im 5-Jahres-Chart Widerstände vor der Brust. Um weitere Hürden zu finden muss man schon sehr weit in die Annalen zurückgehen: Am 31. Mai 2001 bei 11,70 Euro und am 30. März 2001 bei 19,90 Euro sind noch Widerstände auszumachen.

Nach dem steilen Anstieg einhergehend mit einer Trendbeschleunigung ab der 6-Euro-Marke rät DER AKTIONÄR dazu, die Q2-Zahlen am 23. Juli abzuwarten und nicht mehr auf den Zug aufzuspringen. Analysten erwarten einen Gewinn von 16 Cent je Aktie nach 9 Cent je Aktie im ersten Quartal. Die Erwartungen der Marktteilnehmer scheinen aufgrund des Kursverlaufs sehr hoch zu sein und schwächere Zahlen dürften zu einem Abverkauf führen.

(mit Material von dpa-AFX)


Erfolg an der Börse als Contrarian!

Autor: Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig. In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.