Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
25.10.2021 Lars Friedrich

Teamviewer: Völlig verschätzt

-%
Teamviewer

Das Unternehmen für Fernzugriff auf vernetzte Geräte galt an der Börse als deutsche Tech- Hoffnung. Inzwischen ist der Kurs kollabiert, der Finanzvorstand muss gehen. Und nun?

Es war ein wilder Ritt: Vor zwei Jahren ging Teamviewer in Frankfurt an die Börse. Der Kurs rutschte zunächst etwas ab, stieg dann jedoch von einem Tief bei 21,38 im Oktober 2019 bis zum Juli 2020 auf 54,86 Euro. Großaktionär Permira verkaufte immer wieder größere Pakete. Einige Anleger fragten sich, ob Teamviewer sein starkes Wachstum auch nach dem Extra-Schub in der Coronakrise fortsetzen kann.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.