Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
13.01.2020 Michel Doepke

Südzucker-Tochter CropEnergies: Die Gewinnmaschine läuft – Aktie auf Rekordhoch

-%
CropEnergies

Die Südzucker-Tochter CropEnergies hat die vorläufigen Ergebnisse zum dritten Quartal des Fiskaljahres 2019/20 bestätigen können. Trotz der bereits bekannten Resultate kann der Nebenwert erneut fünf Prozent zulegen und auf ein neues Rekordhoch ausbrechen.

Im dritten Quartal erlöste CropEnergies 220 Millionen Euro nach 203 Millionen Euro im Vorjahr. Dank eines positiven Marktumfeldes für den Bioethanol-Hersteller gelang eine Gewinnexplosion. Unter dem Strich steht im Berichtszeitraum ein operatives Ergebnis von 26,6 Millionen Euro in den Büchern. Im dritten Quartal des Fiskaljahres 2018/19 gelang der Südzucker-Tochter lediglich ein Ergebnis von fünf Millionen Euro.

Prognose bestätigt

An der im Dezember abermals angehobenen Geschäftsjahresprognose hält CropEnergies fest. Das Management rund um den Vorstandsvorsitzenden Joachim Lutz peilt einen Umsatz von 900 Millionen Euro und ein EBITDA von rund 145 Millionen Euro an. Das operative Ergebnis soll sich dann auf etwa 100 Millionen Euro belaufen. Dass das Geschäft brummt, lässt sich eindrucksvoll an der Kursentwicklung der letzten Monate ablesen.

CropEnergies (WKN: A0LAUP)

Das Kursplus seit Empfehlung in AKTIONÄR-Ausgabe 40/2019 beträgt inzwischen knapp 100 Prozent. Angesichts dieser Rallye in kurzer Zeit sollten sich investierte Anleger nun von einem Drittel der Position verabschieden. Der Rest kann mit einem Stopp bei 9,20 Euro im Depot belassen werden.