++ Diese 5 bockstarken Aktien sind jetzt ein Kauf ++
Foto: Börsenmedien AG
11.12.2018 Börsen. Briefing.

Steinhoff-Aktie: Annäherung an Null-Linie

-%
Steinhoff

Bei der Aktie von Steinhoff ist heute nicht mit einer Erholung zu rechnen. Die Aktie des Möbelhändlers, der zuletzt erneut durch die Verschiebung der Veröffentlichung seiner testierten Bilanzen für großen Unmut sorgte, wurde gestern mit beiden Händen auf den Markt geworfen. 11,19 Prozent Minus, Schlusskurs 0,088 Euro.

Zugegeben, die Aktie stand in der Vergangenheit sogar noch tiefer. Allerdings droht aufgrund der jüngsten Entwicklung und der zunehmenden Dynamik der Abwärtsbewegung eine zügige Annäherung an die Null-Linie.

Steinhoff hatte Mitte vergangener Woche mitgeteilt, die Prüfung der Bilanzen durch PwC verzögere sich. Die testierten Berichte würden nun wohl erst im April veröffentlicht werden können. Ein Londoner Analyst äußerte daraufhin: "Es sieht so aus, als ob nach der Umschuldung wenig für die Investoren übrig bleiben wird."

Selbst Zocker scheinen den Glauben an Steinhoff nun zu verlieren. Offenbar setzt sich mehr und mehr die Auffassung durch, dass ein Unternehmen, dem Bilanzunregelmäßigkeiten vorgeworfen werden, kein Vertrauen schafft, indem es die Bilanzen nicht vorlegt.

+ DER AKTIONÄR: Steinhoff: Alle raus hier

Dieser Beitrag ist dem heutigen Börsen.Briefing. entnommen – dem neuen täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR. Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei für das Börsen.Briefing. und starten Sie täglich bestens informiert in den Handelstag.

Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Steinhoff - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern