DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Der Aktionär TV
16.02.2022 Florian Söllner

SolarEdge „extrem starkes“ Signal für SMA Solar und Samsung SDI?

-%
Solaredge

Nach Enphase hat auch der Solar-Inverterhersteller SolarEdge seine Quartalszahlen vorgelegt. Besonders der Ausblick gefällt sehr gut, doch gleichzeitig bremsen hohe Logistikkosten und knappe Bauteile immer noch stark. Samsung SDI hingegen wird im Analystencall gelobt.

Solaredge

Umsatz stark, Marge enttäuscht

SolarEdge-CEO Zvi Lando spricht von einer „extrem starken Nachfrage“ im Solargeschäft. Es gibt aber auch „Herausforderungen“ wie hohe Logistikkosten. Unterm Strich lag der Gewinn je Aktie im vierten Quartal mit 1,10 Dollar unter den Erwartungen von 1,31 Dollar. Doch gleichzeitig ist der Solarboom im neuen Jahr 2022 – wie uns auch Brancheninsider verraten – offenbar besonders groß. Es wird im ersten Quartal ein Umsatz von „615 bis 645 Millionen Dollar“ erwartet – deutlich mehr als die 580 Millionen Dollar von Analysten prognostiziert. Die Marge lag zuletzt bei 30 Prozent und soll im Q1 bei „28 bis 30 Prozent“ liegen.

Solaredge (WKN: A14QVM)

Mehr zu SolarEdge sehen sie im neuen AKTIONÄR TV:

Solaredge und Nordex im Check

Wachstum zu schnell?

Spannend war der anschließende Analystencall von SolarEdge. Die steigenden Strompreise in Europa würden für 2022 Rückenwind geben. Insbesondere mit Hinblick auf Deutschland wird zudem von einem „vorteilhaften“ politischen Umfeld gesprochen. Einen „wahren Trendwechsel“ erwartet SolarEdge auch im Markt für kommerzielle Solarprodukte. Doch um pünktliche Lieferungen an Kunden zu gewährleisten, werden offenbar die Transportkosten höher. Diese Situation sollte noch bis „Mitte des Jahres“ anhalten. Thematisiert wurden zudem „einige“ Komponentenlieferanten, die aufgrund der „beschleunigten Wachstumsrate“ von SolarEdge Probleme hätten, ausreichend Mengen zu den richtigen Zeiten zu liefern.

Keine Probleme gibt es offenbar mit dem Zelllieferanten Samsung SDI. Die Südkoreaner seien „sehr organisiert und präzise“ bei ihren Lieferungen. Daher sei man mit Batteriezellen „weiterhin sehr gut versorgt.“

Hinweis: SolarEdge (plus 500 Prozent seit Erstkauf 2019) und Samsung SDI (seit 2020) sind Teil des Depot 2030 des AKTIONÄR Hot Stock Report. Für aktuelle Empfehlungen und Transaktionen einfach hier anmelden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Solaredge - €
SMA Solar - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern