20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
26.03.2020 Maximilian Völkl

SMA Solar überzeugt mit Zahlen - "Coronavirus hat bisher nur geringe negative Auswirkungen"

-%
SMA Solar Technology

Seit den Hochs zu Jahresbeginn hat sich die Aktie von SMA Solar in der Spitze mehr als halbiert. Doch seit einigen Tagen geht es wieder bergauf. Dieser Trend setzt sich auch nach den Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr fort. Vor allem der Ausblick kommt gut an und treibt die Aktie im frühen Handel an die SDAX-Spitze.

Der Solarkonzern hält trotz der Coronavirus-Pandemie an seinen Zielen für 2020 fest. „Das Coronavirus hat bisher nur geringe negative Auswirkungen auf den Geschäftsverlauf“, sagte Vorstandssprecher Jürgen Reinert bei der Vorstellung des Geschäftsberichts am Donnerstag in Niestetal bei Kassel. So soll der Umsatz im laufenden Jahr weiterhin auf 1,0 bis 1,1 Milliarden Euro klettern. Für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat er eine Steigerung auf 50 bis 80 Millionen Euro im Auge.

Auftragseingang und Umsatz hätten sich seit Jahresbeginn weiterhin positiv entwickelt, sagte Reinert. Lieferengpässe seien gering geblieben. Für das erste Quartal erwartet er einen Umsatz von 275 bis 285 Millionen Euro, das EBITDA soll bei 12 bis 15 Millionen Euro liegen. Im abgelaufenen Jahr stieg das EBITDA von minus 69 auf plus 34 Millionen Euro, fiel aber rund eine Million geringer aus als bei der Vorlage vorläufiger Zahlen im Februar gemeldet. Unter dem Strich dämmte der Konzern seinen Nettoverlust von 175,5 auf 8,6 Millionen Euro ein.

SMA Solar Technology (WKN: A0DJ6J)

Solarkraft ist weiter im Kommen. Auch SMA ist auf dem richtigen Weg, muss allerdings jetzt den Turnaround schaffen. Nach dem drastischen Ausverkauf zuletzt könnten die optimistischen Worte aus dem Management wieder für steigende Kurse sorgen. Das aktuelle Niveau ist für Neueinsteiger wieder interessant.

Mit Material von dpa-AFX