Depot Champ Trades >> Live-Update heute 19 Uhr
Foto: Börsenmedien AG
18.07.2015 Florian Söllner

SMA Solar: Jetzt Gewinne realisieren - und direkt neu investieren

-%
DAX

Nach der grandiosen Rallye der SMA-Solar-Aktie werden nun erste Gewinne mitgenommen. Nicht nur Privatanleger machen Kasse. Wie gemeldet wurde, hat Vertriebsvorstand Martin Kinne am 14. Juli zu einem Kurs von 27,50 Euro 5000 SMA-Aktien und zu 28,00 Euro 5684 Stück verkauft. Auch Anleger sollten nun an Teilgewinnmitnahmen denken. Ein Teil der Aktien kann angesichts der immer noch überschaubaren Bewertung – das KUV beträgt 1 – und des Aufwärtstrends im Chart jedoch gehalten werden.

Eine Möglichkeit, die Gewinne zu investieren ist die „neue Parrot“. Diese Drohnenaktie steht anders als Parrot oder SMA Solar erst am Beginn ihrer Aufwärtsbewegung. Das Chance-Risiko-Verhältnis ist entsprechend besser.

 

Drohnen für BP und Shell?
Jetzt ist ein erster Analyst aufgewacht und nennt 10 gute Gründe, die für diesen Drohnenhersteller sprechen. 1. die Hinwendung zu Drohnen für den Privatmarkt könnte die Unterbewertung im Vergleich zu GoPro und DJI (KUV 8!) aufdecken. 2. die Technologieaktie wird zum Automobilzulieferer (Ladegeräte für Elektroautos!) 3. stabiles Kerngeschäft. 4. Neben BP könnten weitere Energie-Kunden wie Shell hinzukommen, die mit Drohnen ihre Pipelines überwachen. 5. Neue Drohnen-Lösungen für Sicherheitskräfte.

Das gefällt mit extrem gut: Die "neue Parrot" hat gerade ein zweites Kaufsignal generiert und steigt heute weitere vier Prozent. Alle 10 Argumente für die Aktie und vieles mehr lesen Sie im neuen Hot Stock Report 06/2015.

In diesem Sommer-Paket zum Vorzugspreis ist zudem enthalten.

- Die „neue Parrot“

+ Die Aktie für das Ende des Iran-Embargos

+ Smart-Grid-Aktie vor TecDAX-Aufnahme mit KGV 12

+ Der Sonderreport mit dem Apple-Partner, der zum Übernahmeziel wird

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
SMA Solar - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen