24.10.2012 Michael Herrmann

Sky Deutschland: Mit Bunnies und Puff-Girls auf Kundenfang

-%
DAX
Trendthema

Die Champions-League-Knaller zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund sowie zwischen Arsenal London und Schalke 04 werden Sky Deutschland heute Abend wieder Top-Quoten bescheren. Doch Fußball allein reicht dem Pay-TV-Anbieter längst nicht mehr. Das Management feilt fieberhaft an neuen Programmangeboten.

Live-Fußball galt lange Zeit als einziges Zugpferd im deutschen Pay-TV. Wenn heute Abend die deutschen Vertreter in der Champions League vor Knaller-Spielen stehen, wird das Sky Deutschland auch in der Tat wieder Top-Quoten bescheren. Doch mit dieser Strategie hat sich bisher kein Geld verdienen lassen. Das neue Zauberwort sind daher Mehrwerteangebote wie HD, 3D, ein Sportnachrichtensender oder mobile Angebote. Mit Sky Go macht Sky Deutschland sein Programm etwa schrittweise mobil und jederzeit abrufbar.

Mobiles Angebot für Kinder

Die bei den Kunden beliebte Plattform soll ab Ende November prominente Neuzugänge bekommen, über den sich vor allem Kinder freuen dürften. Am 28. November erweitert der Pay-TV-Sender die Plattform Sky Go um eine eigene Programmsparte für Kinder. In Kooperation mit den Partnersendern Boomerang, Cartoon Network, Junior und Nicktoons werden zum Programmstart über 100 Inhalte zum Abruf zur Verfügung stehen. Dazu zählen Klassiker wie Bugs Bunny und seinen Looney Tunes auch moderne Sendungen wie etwa die Powerpuff Girls.

Klarer Kauf für mutige Anleger

Die Erweiterung von Sky Go ist ein weiterer sinnvoller Schritt des Managements um Brian Sullivan. DER AKTIONÄR ist daher weiter der Ansicht, dass Sky Deutschland auf bestem Wege ist, die roten Zahlen hinter sich zu lassen. Mutige Anleger sollten daher zugreifen. Das Kursziel auf Sicht von zwölf Monaten lautet unverändert 4,20 Euro. Ein Stoppkurs von 2,65 Euro sichert das Investment ab.