Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
19.08.2014 Stefan Sommer

Sixt-Aktie: Volle Fahrt voraus – Zahlen besser als erwartet

-%
Sixt

Deutschlands größter Autovermieter Sixt kann im ersten Halbjahr 2014 ein deutliches Umsatz- und Ertragswachstum verbuchen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Vorstand Erich Sixt bestätigte zudem die Prognose für das Gesamtjahr.

Der Umsatz erhöhte sich in den ersten sechs Monaten gegenüber den Vorjahreszeitraum um sechs Prozent auf 823,8 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 16,7 Prozent auf 67,5 Millionen Euro. Besonders das Wachstum der Vermieterlöse konnte überzeugen. Dabei konnte Sixt sowohl im Ausland als auch in Deutschland zulegen. Insgesamt brachte der Sektor knapp zehn Prozent mehr ein. Auch die Leasingerlöse konnten um knapp fünf Prozent gesteigert werden.

„Das erste Halbjahr hat gezeigt, dass Sixt in bester Verfassung ist“, sagte Vorstandsvorsitzender Erich Sixt. Er bestätigte die Prognose für das laufende Jahr und geht dabei von einer leichten Steigerung des operativen Umsatzes gegenüber dem Vorjahr aus. Wachstumsimpulse dürften erneut vorrangig aus den Auslandsmärkten, aber auch aus dem Inland kommen. Beim Gewinn vor Steuern wird ein stabiles bis leicht steigendes Ergebnis angestrebt.

Dabei bleiben

Sixt steht fundamental gut da. Die Zahlen haben gezeigt, dass der Konzern weiter voll auf Wachstumskurs ist. Vor allem dank der zunehmenden Internationalisierung schafft es der Konzern weiter zuzulegen. Mit den guten Zahlen im Rücken dürfte nach dem Rücksetzer der vergangen Wochen der Aufwärtstrend fortgeführt werden. Investierte Anleger bleiben bei den im SDAX notierten Stammaktien dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 24,00 Euro ab. Nach der jüngsten Korrektur wartet das erste Kursziel bei 32 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0