Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
15.07.2019 Maximilian Völkl

Siemens Healthineers: Endlich gute Nachrichten!

-%
Sie. Health.

Nach dem Kurssturz Ende vergangener Woche hat sich das Bild bei Siemens Healthineers deutlich eingetrübt. Doch zumindest konnte der Medizintechnikkonzern eine millionenschwere Partnerschaft in den USA abschließen. Damit könnten die Skeptiker vorerst ruhig gestellt werden – zumal es auch wieder optimistische Stimmen gibt.

Die Vereinbarung von Siemens Healthineers mit den Universitäten von Missouri sowie dem akademischen Gesundheitsversorger MU Health Care hat einen Wert von 133 Millionen Dollar und soll sich vor allem auf Präzisionsmedizin und digitale Gesundheitslösungen konzentrieren. Siemens Healthineers liefert bei der auf zehn Jahre ausgelegten Vereinbarung medizinische Bildgebungsgeräte. Laut eigenen Angaben ist es eine „der größten Partnerschaften“, die Healthineers in den USA je eingegangen ist.

Nach den jüngsten Spekulationen um eine Gewinnwarnung hat derweil Berenberg die Kaufempfehlung mit Ziel 42 Euro bestätigt. Das schwache Wachstum im Diagnostikgeschäft sei von der Radiologiesparte aufgefangen worden, so Analyst Scott Bardo. Er glaubt zudem weiter an das langfristige Potenzial des neuen Labordiagnostiksystems Atellica. Dann dürfte sich auch die Problemsparte wieder gut entwickeln.

Sie. Health. (WKN: SHL100)

Langfristig bleibt Siemens Healthineers mit einer starken Marktstellung im Wachstumsmarkt Medizintechnik ein aussichtsreiches Investment. Die Anlaufkosten von Atellica könnten aber vorerst weiter auf das Ergebnis drücken. Neueinsteiger warten deshalb noch ab. Wer bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 31,00 Euro.