23.10.2018 Maximilian Völkl

Siemens Healthineers: Das reicht noch nicht

-%
Sie. Health.
Trendthema

Im schwachen Marktumfeld ist auch die Erholung bei Siemens Healthineers ins Stocken geraten. Trotz positiver Analystenstimmen ist der Ausbruch über den horizontalen Widerstand bei 37,30 Euro vorerst gescheitert. Im Vergleich zu vielen anderen Werten ist das Bild aber nach wie vor relativ freundlich.

Noch Anfang Oktober ging die Healthineers-Aktie in einen steilen Abwärtstrend über. Inzwischen notiert der MDAX-Titel aber wieder deutlich höher im Bereich zwischen 34 und 36 Euro. Auf dem Weg nach oben wartet vor allem der massive Widerstand bei 37,30 Euro. Oberhalb davon wäre der Weg bis zur 40-Euro-Marke frei. Nach unten sichert weiterhin das jüngste Tief bei 31,90 Euro ab.

Grundsätzlich bleiben die Aussichten für Siemens Healthineers gut. Das sieht auch Analyst Daniel Wendorff von der Commerzbank so. Das vierte Quartal dürfte zwar nicht mehr so dynamisch ausfallen wie das Vorquartal, aber immer noch solide verlaufen sein. Der Konzern sollte sich weiter im Rahmen der Prognose befinden. Wendorff sieht das Kursziel bei 43 Euro und empfiehlt „Buy“.

Dabeibleiben

Bei Siemens Healthineers sollten Anleger ruhig bleiben. Die Aktie dürfte langfristig von der starken Marktposition in einer wachstumsstarken Branche profitieren. Deutlich höhere Kurse sind dann möglich. Wer dabei ist, lässt die Gewinne laufen. Neueinsteiger können auf positive Impulse vom Gesamtmarkt warten.