Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
20.02.2014 Markus Bußler

SGL Carbon: Jetzt geht’s bergab

-%
DAX

Die Aktie von SGL Carbon steht unter Druck. Vor allem der Ausblick auf das laufende Jahr enttäuscht die Anleger. 2014 könnte noch schwächer werden als 2013. Das Unternehmen will zudem für das abgelaufene Geschäftsjahr keine Dividende ausschütten.

SGL Carbon hat nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Jahr den unteren Rand der bereits reduzierten eigenen Prognose erreicht. „Die im Abschlussquartal 2013 beobachteten negativen Trends setzten sich in den ersten Wochen des neuen Geschäftsjahres 2014 fort, vor allem im Hauptgeschäft mit Graphitelektroden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Sollte sich diese Entwicklung im Jahresverlauf nicht deutlich verbessern, werde es schwierig, das operative Ergebnisniveau aus 2013 zu erreichen. Ein erwarteten Verbesserungen in den meisten anderen Geschäftsbereichen werden nicht ausreichen, die rückläufige Entwicklung im Graphitelektrodengeschäft zu kompensieren.

Foto: Börsenmedien AG

„Angesichts des hohen Fehlbetrags im Geschäftsjahr 2013 sowie des schwachen Jahresauftakts wird der Vorstand der SGL Carbon SE für das Geschäftsjahr 2013 keine Auszahlung einer Dividende vorschlagen“, heißt es in der Mitteilung. Die Aktie knickt nachbörslich ein und verliert knapp fünf Prozent und rutscht deutlich unter die 30,00-Euro-Marke. Anleger sollten eine Beruhigung abwarten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0