25.02.2019 Michael Schröder

Schröders Nebenwerte-Watchlist: Siltronic, Hapag Lloyd, Datagroup, Borussia Dortmund, VTG - Hintergründe, Prognosen, Ziele!

-%
Borussia Dortmund
Trendthema

In den vergangenen Handelstagen haben DAX und Co eine kleine Verschnaupfpause eingelegt. Die viel zitierte Ruhe vor dem Sturm. Dieses Quintett steht dennoch im Fokus der Anleger – nicht ohne Grund. Was gibt es Neues bei den einzelnen Nebenwerten? Wo liegen mögliche Kursziele? Die Antworten gibt Nebenwerte-Experte Michael Schröder im Interview mit dem AKTIONÄR-TV.

Der Ausblick bei Siltronic hat einige Investoren enttäuscht. Die Aktie hat sich aber schnell wieder gefangen. Wie geht es bei dem Waferhersteller weiter? Hapag Lloyd hat starke Zahlen vorgelegt und könnte von einer Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China profitieren. Wo liegen die Ziele für die Aktie? Datagroup ist operativ gut unterwegs. Die Aktie hat ein frisches Kaufsignal generiert. Wieviel Potenzial steckt in dem IT-Dienstleister? Borussia Dortmund hat sich in der Bundesliga eindrucksvoll zurückgemeldet. Gelingt nach dem jüngsten Rücksetzer der Aktie nun auch an der Börse das Comeback? VTG steht vor dem Delisting. Wie sollen Anleger sich bei dER AKTIONÄR-Altempfehlung verhalten?

Die Antworten auf diese Fragen gibt Michael Schröder, Redakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, in diesem Video. Achtung: Die Sendung wurde bereits am Montag um 10:30 Uhr aufgezeichnet. Bei technischen Problemen können Sie das Video auch hier direkt abrufen.

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.