11.03.2019 Michel Doepke

Schlag-den-Buffett-Depot: Tomra Systems ist nicht zu stoppen – Leser 55% im Plus

-%
Tomra
Trendthema

DER AKTIONÄR hat vor Kurzem Tomra Systems in das "Schlag-den-Buffett-Depot" aufgenommen und setzt damit auf eine Fortsetzung der dynamischen Aufwärtsbewegung bei der Aktie. Neben der ohnehin zuletzt sehr überzeugenden fundamentalen Entwicklung erhält das norwegische Papier zu Wochenbeginn kräftigen Rückenwind von einer Roadshow in London.

Auf Roadshow

Tomra-CEO Stefan Ranstrand und Bing Zhao, von der Abteilung Investor Relations, werden über die Perspektiven in London sprechen, kommende Woche wird die Roadshow fortgesetzt. Dann steht die belgische Hauptstadt Brüssel auf der Agenda.

Quelle: Tomra Systems

Tomra Systems trifft mit seinen Sammel- und Sortier-Lösungen den Nerv der Zeit. Höhere Recycling-Quoten, weniger Plastik, Superfood (Tomra hat Sortier-Technologien für Kleinfrüchte) liegt voll im Trend – die Norweger können mit den sensorbasierten Technologien die ganze Palette abdecken. Die Auftragsbücher sind prall gefüllt.

Rekordhoch im Visier

Es läuft weiter rund bei Tomra Systems, die Aktie kann zu Wochenbeginn auf 239 Norwegische Kronen steigen und nähert sich damit dem Allzeithoch bei 248 Kronen. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen auf den baldigen Ausbruch. Das Kursplus beträgt seit Ende März 2018 bereits satte 55 Prozent. Top-Pick!