Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
08.06.2016 Maximilian Steppan

SAP scheitert an Widerstand – diese Kurse sind trotzdem möglich!

-%
SAP

In den vergangenen fünf Handelstagen verlor die SAP-Aktie mehr als ein Prozent, während der DAX 0,35 Prozent zugelegt hat. Für neue Impulse sorgen optimistische Studien aus dem Hause der Deutschen Bank und von Morgan Stanley.

Alex Tout von der Deutschen Bank hat die Einstufung auf "Buy" mit einem Kursziel von 82 Euro belassen. Verglichen mit der europäischen Konkurrenz erscheine das Papier des deutschen Softwareherstellers nicht teuer, schrieb Experte Tout. Darüber hinaus sehe sich SAP weniger strukturellen Herausforderungen gegenüber als einige seiner globalen Wettbewerber.

Laut Adam Wood von der US-Investmentbank Morgan Stanley sorgten sich die Investoren beim Softwarekonzern wegen sinkender Margen. Schuld daran seien Zukäufe sowie die Dienstleistungssparte. Sollten sich diese negativen Faktoren abschwächen, dürfte sein optimistisches Szenario bezüglich Margensteigerungen eintreten. Deshalb hat Wood auch die Einstufung auf "Overweight" mit einem Kursziel von 83 Euro belassen.

Foto: Börsenmedien AG

Kaufen!

Charttechnisch gesehen hinkt das Papier den ausgerufenen Kurszielen hinterher. Die Marke von 73 Euro ist bislang eine Nummer zu groß. An der Einschätzung des AKTIONÄR ändert diese Momentaufnahme aber rein gar nichts: SAP bleibt weiterhin ein klarer Kauf! Das Kursziel beträgt 90 Euro.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8