20.07.2016 Maximilian Steppan

SAP: Analysten und Vorstände sorgen für Fantasie – Aktie vor Sprung auf neues Allzeithoch

-%
SAP
Trendthema

Im Verlauf des heutigen Handelstages hat die SAP-Aktie ihre Gewinne weiter ausgebaut. Das Allzeithoch von 75,71 Euro könnte auch noch fallen. Für Impulse sorgen Aussagen aus der Vorstandsebene und die durch die Bank positiven Analystenstimmen.

Der Blick auf die Twitter-Timeline von „SAP Investor“ weckt ein wenig Erinnerungen an die Tweets vom schillernden Tesla-Chef Elon Musk, der in regelmäßigen Abständen die Fantasie der Investoren anregt und so die Aktie regelrecht nach oben treibt. SAP versorgt die Anleger live mit den Aussagen von Vorstandschef Bill McDermott (Kürzel: BMD) und Finanzchef Luka Mucic (LM), die die beiden im Rahmen der Analystenkonferenz machen.

BMD: SAP is a beautiful positioned growth company. We are steadily growing our core, cloud and operating income.

McDermott sieht SAP als ein wunderbar positioniertes Wachstumsunternehmen und betont das stetige Wachstum in allen Bereichen. Mucic geht sogar noch einen Schritt weiter. Die Entwicklung der Cloudsparte liegt seiner Meinung nach schon über den 2020er-Zielen.

LM: The 33% cloud revenue growth this quarter is ticking well ahead of the CAGR for our 2020 ambitions.

Aus Sicht von Andreas Wolf vom Analysehaus Warburg Research habe der Softwarehersteller nach einem Jahresauftakt mit schwachen Lizenzerlösen im zweiten Quartal stark abgeschnitten. Die Geschäftsentwicklung zeige keine nennenswerten Beeinträchtigungen durch das britische Votum für einen EU-Ausstieg. Wolf bestätigte seine Kaufempfehlung und sein Kursziel von 86 Euro.

Eine Zusammenfasung des Zahlenwerks und weitere Vorstandsaussagen finden Anleger hier.

(Mit Material von dpa-AFX)